Fischfrikadelle im Brötchen

Nach unserem Flop mit dem Ausflugsessen habe ich heute unsere Fischbrötchen selbstgemacht: ich habe Kaisersemmeln gebacken und diese mit meinen Fischfrikadellen 'gefüllt'; lecker waren sie und eh besser als von jeder Fischbude, denn da weiß man nie so genau, was in der Fischfrikadelle drin ist (darum esse ich da auch nie eine!).

Übrigens: die Kaisersemmeln sind natürlich auch als ganz normale Brötchen sehr zu empfehlen und schnell gemacht!

Brötchen mit Fischfrikadellen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kaisersemmeln
Kategorien: Brötchen, Weizenmehl, Vorteig
Menge: 9 Brötchen

Zutaten

H VORTEIG: STEHZEIT 30 MINUTEN
10 Gramm   Hefe
135 ml   Wasser
150 Gramm   Weizenmehl Type 1050
H BRÖTCHENTEIG
350 Gramm   Weizenmehl Type 550
5 Gramm   Backmalz (nicht unbedingt notwendig)
10 Gramm   Salz
140-150 ml   Wasser
23 Gramm   Schweineschmalz (oder Butter)
      Vorteig

Quelle

  Rezept von Marla21
  http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/profile.php?mode=
  viewprofile&u=415&sid=8fa897c96d44b88e3df739d55b538fe6
  Erfasst *RK* 02.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand zu lösen beginnt.

Teigruhe: 20 Minuten

9-10 Portionen abwiegen und rund schleifen. Danach abgedeckt 10 Minuten entspannen lassen.

Anschließend Teiglinge formen und nun abgedeckt 30-40 Minuten gehen lassen.

Backen:

Ofen auf 250° C vorheizen und Brötchen ca. 10 Min.anbacken, dann
Ofentüre kurz öffnen und Dampf ablassen. Temperatur reduzieren auf ca.
200° und weitere 12-15 Min. backen .

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fischfrikadelle im Brötchen
Kategorien: Seelachs, Brötchen
Menge: 4 Frikadellenbrötchen

Zutaten

2     Zwiebeln (davon 1 rote)
4 Stiele   Petersilie
400 Gramm   Seelachsfilet
8 Essl.   Semmelbrösel
1     Ei
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Zitronensaft
4     Salatblätter
1 groß.   Tomate
1 Stück   Salatgurke, klein
2 Essl.   Öl
4     Runde Brötchen (** Eva: meine Kaisersemmeln)
4 Essl.   Remoulade (*Eva: weggelassen)
      Evtl. Zitrone z. Garnieren

Quelle

  Zeitschrift – "Lecker"
  Erfasst *RK* 02.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Zwiebeln schälen und die weiße fein würfeln. Petersilie waschen und
trocken schütteln. Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.

Fisch waschen, trocken tupfen. Evtl. Gräten mit der Pinzette
entfernen. 2/3 grob würfeln, kurz im Universalzerkleinerer hacken oder
mit dem Küchenmesser sehr fein hacken. Rest fein würfeln.

Fein zerhackten und gewürfelten Fisch, Zwiebelwürfel, Petersilie, 4
EL Semmelbrösel und Ei verkneten. Mit Pfeffer, 1 gestrichenen Teelöffel
Salz und Zitronensaft würzen. Masse kalt stellen.

Rote Zwiebel in Ringe schneiden. Salat waschen und trocken tupfen.
Tomate und Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Aus der
Fischmasse mit angefeuchteten Händen 4 flache Frikadellen formen.

Frikadellen in den restlichen Semmelbröseln wenden, etwas andrücken.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin von jeder Seite 4-5
Minuten braten. Erst wenden, wenn sich unten eine Kruste gebildet hat.

Brötchen aufschneiden, untere Hälften mit Remoulade bestreichen.
Jeweils mit Salat, Tomate, Frikadelle, Gurke und Zwiebelringen belegen.
Brötchendeckel darauflegen. Mit Zitronenspalten servieren.

=====

18 Gedanken zu „Fischfrikadelle im Brötchen

  1. Chefkoch Andy

    Ohh, so ein leckeres Brötchen könnte ich jetzt auch essen. Aber da spielt meine Frau um diese Zeit noch nicht mit. Vielleicht, kann ich mich ja später durchsetzen!
    LG Andy

    Antworten
  2. Deichrunner

    Ich drücke sie nach dem 10 Minuten entspannen lassen und vor dem 30-40
    Minuten gehen lassen; ich lasse sie mit der gedrückten Seite nach unten
    gehen und drehe sie dann kurz vor dem Backen um und bemehle sie mit einem
    Sieb leicht

    Antworten
  3. Alex

    Fischfrikadellen hier im Süden traue ich mich nie zu kaufen. Aber ich liebe Fischfrikadellen. Und mit deinen kann auch die beste Fischbude nicht mithalten. Toll, dass du sogar die Brötchen dazu gebacken hast.

    Antworten
  4. Buntköchin

    Ich will auch Fischbrötchentag haben! In der Semmel sehen die wirklich unglaublich gut aus. Ich mache die in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal! Sieht so schön nach Burger aus und wird deshalb sicher auch von Kindern gegessen.

    Antworten
  5. lorita

    Liebe Eva,
    vielen Dank für den Sauerteigrezept,in 4-5 Tagen kann ich (vielleicht) damit starten Ihre wunderschöne Rezepte nachzubacken.
    Zur Zeit befinde ich mich auf Diät und diese Fischfrikadellen sehen so einladend aus…seufz.
    Naja, die werde ich machen wenn ich 5 Kilo herunter habe, aber leckeres Brot muss auch während eine Diät verzehrt werden!
    Danke

    Antworten
  6. Erika

    Hallo Liebe Eva,
    wir leben in Florida,USA es gibgt keine frische Hefe hier und ich wuerde gerne mal probieren ihre Broetchen zu backen,wissen sie wieviel trockenhefe ich brauche fuer das rezept?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.