Polentaterrine mit Gemüse im Pistazienmantel

Die Polentaterrine lachte mich im Rezept richtiggehend an, auch mögen wir Polenta, Karotten und Pistazien – warum es nicht mit der Terrine versuchen?!

Ziemlich schnell stieß ich auf das erste, das optische Problem: als ich die Polenta zusammen mit der Milch in die Terrinenform gegeben hatte und dann die Karottenstücke dazu kamen, schwammen die Karotten natürlich alle direkt nach unten…wie sollten die sich gleichmäßig in der Terrine verteilen?
Da es aber auf dem Rezeptfoto so zu sehen war, musste es wohl funktionieren und es ging dann auch einigermaßen, nachdem ich in den ersten Minuten im Dampfgarer gelegentlich in der Flüssigkeit gerührt habe.

Das nächste Problem stellte dann der Pistazienmantel dar, für den die Pistazien einfach nicht richtig haften wollten…

Probleme über Probleme und zu guter Letzt stellte sich dann heraus, dass es auch geschmacklich absolut nicht der Knaller war.

Optisch und geschmacklich nicht der Hit, schade – aber kommt eben gelegentlich vor.

Polentaterrine mit Gemüse im Pistazienmantel

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Polentaterrine mit Gemüse im Pistazienmantel
Kategorien: Dampfgarer, Vegetarisch, Terrine
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H POLENTATERRINE
150 Gramm   Polenta
450     Milch oder Wasser (Eva: Milch)
1-2     Karotten
H PISTAZIENMANTEL
5 Essl.   Pistazien
H GRÜNES ÖL
1/2 Bund   Petersilie
100 ml   Olivenöl
      Salz
H DEKO
      Kerbel zum Garnieren

Quelle

  aus
  Kochzeit/Franz Stolz – Köstliches aus dem Multi-
  Dampfgarer
  Erfasst *RK* 23.05.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Terrinenform mit Öl bestreichen. Mit einer Klarsichtfolie auslegen.
Polenta in die Form geben, Milch oder Wasser eingießen, salzen und
umrühren. Karotten in kleine Würfelchen schneiden und darübergeben. Im
Dampfgarer offen zubereiten. Nach dem Garen die Oberseite mit einem
Löffel glatt streichen danach kalt steilen. Nach dem Erkalten aus der
Form stürzen und die Klarsichtfolie entfernen. Für den Mantel die
Pistazien hacken und die Terrine darin wälzen.

Für das grüne Öl alle Zutaten mit dem Stabmixer ganz fein pürieren
und dann mit einem sauberen Tuch in einem Sieb abtropfen lassen – so
entsteht ein klares, grünes Öl, das mit der Terrine und den
Kerbelblättern serviert wird.

Tipp: Füllen Sie die Terrine mit verschiedensten Gemüsesorten. Auch
viele andere Mandelsorten werden Sie begeistern: z.B. Blüten, Sesam,
Kürbiskerne, Kräuter, Parmesan

=====

14 Gedanken zu „Polentaterrine mit Gemüse im Pistazienmantel

  1. lamiacucina

    versteh ich nicht ganz, meint der Autor vorgegarten Polentabrei oder Polentagriess ? So oder so eigenartig. Mit Karotten halt langweilig, aber mit Paprikawürfelchen vielleicht. Und richtig schmeckt Polenta am besten, wenn angebraten.

    Antworten
  2. Alex

    Schade, dass der Geschmack nicht überzeugend war. Optisch aber trotzdem toll und vielleicht als Beilage mit einer frischen Sosse doch eine Alternative zur winterlichen Polenta.
    Damit bei einem Kuchen die Obststückchen nicht alle auf dem Boden landen, kenne ich den Trick, das Obst vorher zu mehlieren. Ob das auch bei einer Terrine klappt?

    Antworten
  3. Petra

    Also dein Bild finde ich ausgesprochen gut und die Terrine ist super angerichtet. Polenta kommt hier nicht so gut, von daher komme ich nicht in Versuchung es nachzubauen. Aber schade, wenn man sich Arbeit macht und das Ergebniss dann enttäuscht. Auf ein Neues, das nächste Mal wird es besser, würde ich sagen.
    Viele Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.