Kleine Caipirinha-Tartes

Herr D. ist ein Fan von Caipirinha, den er in den wärmeren Monaten gerne abends auf der Terrasse trinkt.

Als ich dann das Rezept für die kleinen Caipirinha-Tartes mit Schokoladenmürbeteig sah, dachte ich gleich, dass das die optimale Verbindung von zwei Vorlieben meines Mitessers sein müsste = Schokolade und Caipirinha in einem!

Direkt ans Werk gemacht, dabei aber nicht bedacht, dass ich keine kleinen Tartesformen besitze, die einen herausnehmbaren Boden haben; solange man nur den Teig darin backt, ist das kein Problem, da man diesen ja stürzen kann. Wenn man aber auch die Teigfüllung und das Topping noch in den Formen backen soll, kommt es zu einem kleinen Desaster und man steht vor der Frage, wie man die Tartes mit der etwas wackeligen Füllung heil aus den Förmchen bekommen soll.

Leider ist mir dies dann nur bei einem gelungen, die anderen haben wir dann zwangsläufig aus der Form gegessen – man is(s)t ja unter sich! 😉

Die Kombination aus leicht herbem Schokoboden, dem süßen Baiser-Topping und  der dazwischenliegenden leicht säuerlichen Limetten-Caipirinha-Füllung ist einfach genial!

Kleine Caipirinha-Tartes

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kleine Caipirinha-Tartes
Kategorien: Mürbeteig, Limetten, Cachaca
Menge: 6 Törtchen (12 cm Durchmesser)

Zutaten

H TEIG FÜR DIE TÖRTCHEN
180 Gramm   Mehl
120 Gramm   Butter
60 Gramm   Puderzucker
2 1/2 Essl.   Milch
2 1/2 Essl.   Kakao
1 Prise   Salz
H FÜLLUNG LIMETTEN-CAIPIRINHA-MASSE
150 Gramm   Zucker
3     Eigelb
      Salz
1 Essl.   Butter
6     Limetten (davon 2 Bio-)
40 Gramm   Speisestärke
3 Essl.   Cachaca(Zuckerrohr-Schnaps)
3     Eiweiß
110 Gramm   Zucker
H ZUM DEKORIEREN
1-2 Teel.   Brauner Zucker

Quelle

  Teigrezept von Ilka Spiess
  http://rksuite.ccwn.org/2008/05/08/rhabarbertoertchen-
  mit-muskatstreuseln/
  Tartesfüllung aus "Lecker" – Heft 4/2009
  Erfasst *RK* 22.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Teig:

Mehl, Kakao, Zucker, Butter in Stücken, 1 Prise Salz und Milch in
eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den
Händen zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie
gewickelt mindestens 30 Min. kalt stellen.

Methode mit dem Teigmixer (Kenwood-Food Processor): Mehl, Kakao,
Butter und Zucker in die Schüssel geben. Pulsieren, bis eine krümelige
Masse entstanden ist (30 Sekunden), dann die Milch bei laufendem Motor
einlaufen lassen und noch kurz pulsieren, bis sich ein Teig-Ball formt
(nochmal 30 Sekunden).

Ofen auf 200°C vorheizen. Die Förmchen gut mit Butter fetten.

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn
ausrollen und die Förmchen damit auskleiden. Die Böden mehrmals mit
einer Gabel einstechen. MitBackpapier ausgelegen und mit Linsen oder
Erbsen beschweren (blindbacken), damit der Teig nicht hoch bäckt; so
geht auch mehr Füllung in die Törtchen.

Törtchen im heißen Backofen 15-20 Minuten backen. Herausnehmen und
etwas abkühlen lassen. Aus den Förmchen heben und ganz auskühlen
lassen. (Man kann sie auch einige Zeit in einer Keksdose auf Vorrat
aufbewahren!)

Limetten-Caipirinha-Füllung:

Während die Törtchen backen, Bio-Limetten heiß waschen, abtrocknen
und etwas Schale zum Verzieren mit einem Zestenreißer in dünnen
Streifen abziehen. Rest Schale fein abreiben. Alle Limetten auspressen.

Limettensaft, bis auf 1 TL, mit Wasser auf 1/2 Liter auffüllen. Mit
der geriebenen Limettenschale, 150g weißem Zucker und 1 EL Butter
aufkochen. Stärke mit ca. 6 EL kaltem Wasser anrühren. In den kochenden
Saft rühren, ca. 1 Minute köcheln.

Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. Eigelb mit 2 EL der heißen
Limettencreme verrühren, dann unter die restliche Creme rühren. Cachaca
unterrühren. In die Törtchen füllen, etwas abkühlen lassen, dann ca. 30
Minuten kalt stellen.

Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3). Für
das Baiser alle 3 Eiweiß und 1 TL Limettensaft steif schlagen, dabei
110 g Zucker einrieseln lassen. Auf die Creme verteilen und im heißen
Ofen 5-10 Minuten backen. Törtchen aus den Formen lösen. Mit braunem
Zucker und Limettenstreifen bestreuen.

=====

11 Gedanken zu „Kleine Caipirinha-Tartes

  1. Juliane

    Hm, Caipi trinke ich gerne und diese Törtchen sehen SEHR gut aus. Muss ich mir merken! Danke für dieses schöne Rezept.
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    Antworten
  2. Petra Holzapfel

    Ich mag Caipirinha ja auch sehr gerne 🙂 Die Törtchen reizen mich also sehr!
    Beim Rausnehmen könnten vielleicht 2 stabile gekreuzte Alufolienstreifen helfen, die man auf den Boden der Törtchen legt?

    Antworten
  3. Deichrunner

    genau….wenn Frau vorher richtig darüber nachgedacht hätte…:-(
    da hab ich einfach zu schnell losgelegt und nix gedacht, passiert aber
    bestimmt so schnell nicht wieder! 🙂

    Antworten
  4. Heidi

    Die sehen einfach genial aus!! Ich trau mich gar nicht gestehen, daß ich noch NIE Caipirinha getrunken hab. Ist das nicht eine Schande???

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.