Osterhasen……ein klein wenig vermurkst

Als ich hier auf das Rezept für die Osterhasen aufmerksam gemacht wurde, dachte ich zuerst: 'so was hast du doch noch nie gebacken, ist das nicht ein bisschen albern?' Aber dann las ich etwas von Butterhefeteig und wurde doch neugierig.

Mit der Anleitung im Forum klappte auch das Formen der Hasen problemlos, nur dass man zu einer Eistreiche ein wenig Milch, Salz und Zucker dazugeben muss, damit sie nicht verbrennt und ungleichmäßig wird, das wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht  – bei diesem Brot war ich da schon um die negative Erfahrung reicher und habe es besser gemacht.

Also bitte ein wenig darüber hinwegschauen, dass die armen, kleinen Hasen ein wenig dunkel geworden sind 🙁
Schmecken tun sie durch den Butterhefeteig wunderbar locker und ich denke nicht, dass von den kleinen Gesellen – die zum großen Teil eingefroren wurden – auch nur einer das Osterfest erleben wird….

Osterhasen (Blog)

Osterhase

Da man sich die Anleitung im Backrezepte-Online-Forum nur anschauen kann, wenn man dort angemeldet ist, habe ich versucht, dies auf einem Blatt Papier zu veranschaulichen, aber meine Zeichenkünste lassen sehr zu wünschen über 😉

Osterhasen-Muster

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Osterhasen
Kategorien: Butterhefeteig, Ostern
Menge: 7 Stck (ca)

Zutaten

H VORTEIG
200 Gramm   Mehl Type 550
25 Gramm   Hefe
160 Gramm   Milch
H BUTTER-EI-ZUCKER-EMULSION
85 Gramm   Zucker
80 Gramm   Butter – weich
3 1/2 Gramm   Salz
1     Ei
1     Eigelb
15 Gramm   Milch
1/2     Zitrone abreiben
  Etwas   Vanille
H HAUPTTEIG
      Vorteig
      Butter-Ei-Zuckeremulsion
280 Gramm   Mehl
15 Gramm   Hefe
20 Gramm   Milch

Quelle

  aus
  http://www.backrezepte-online.de
  Erfasst *RK* 22.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten des Vorteigs kurz zusammenkneten und 1 Stunde stehen lassen.

Die Zutaten für die Emulsion mit dem Handrührer gut verrühren.

Alle Zutaten für den Hauptteig vermischen, alles 8-10 Minuten
kneten; der Teig soll nicht zu weich werden- evtl. noch ein paar Gramm
Mehl dazugeben (ist vom Mehl abhängig).

Teigruhe 20-30 Minuten.

Zu Hasen formen – Körper ca. 90 Gramm, Kopf ca. 40 Gramm. Für den
Kopf eine Kugel formen, ungefähr bis zur Hälfte einschneiden mit dem
Teighörnchen und die Einschnitte zu Ohren ziehen; für den Körper
Teigstück zu einer langen Rolle formen und daraus den Hasenkörper
schlingen.

Mit Eigelb abstreichen* und mit je 1 Rosine als Auge und Hagelzucker verzieren

bei 3/4 Gare 190 Grad Ober-/Unterhitze 18 – 20 Min. backen

*Eva: leider erst hinterher herausgefunden, dass man etwas Milch
sowie Salz und Zucker zum Eigelb geben muss, damit es gleichmäßig wird
und nicht verbrennt

=====

 

14 Gedanken zu „Osterhasen……ein klein wenig vermurkst

  1. Bäcker Süpke

    Ich finde die Hasen eigentlich nicht zu dunkel. Man unterscheidet in der Bäckerei ja zwischen Rehbraun und Wildschweinbraun. Die Hasen sind doch noch Rehbraun. Aber süß sehen sie aus!

    Antworten
  2. sammelhamster

    Die Häschen habe ich schon mal aus Quarkölteig gebacken, mit deinem Butterhefeteig ist das sicher auch super!
    Aber schade, dass sie nicht mehr hoppeln, bis Würzburg wäre es ja gar nicht so weit wie nach Basel 😀

    Antworten
  3. rike

    Sehen doch niedlich aus. Meine sind da eher einfach strukturiert. Bin noch am überlegen, was ich für das Osterfrühstück backe, darf wieder…

    Antworten
  4. Sabine

    So „vermurkst“ finde ich sie gar nicht. 🙂
    Könnte gerade eins verdrücken!
    Ach nee, doch nicht. Ich spare ja KH momentan aus. 😉
    Schönen Tag, liebe Eva.
    LG Sabine

    Antworten
  5. Marlene

    Süß sehen deine Häschen aus, überhaupt kein Murks, könnte auch mal eins oder zwei zu mir gehoppelt kommen…..

    Antworten
  6. Denver

    Die Häschen sehen ja lecker aus! Bei uns gibt es auch immer welche zu Ostern, allerdings in einer etwas anderen Form. Vielleicht probiere ich es dieses Jahr ja mal die Hasen nach der Anleitung hier zu formen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.