Lammhackspieße mit griechischem Reis

Bekanntermaßen bin ich ja nicht so sehr fleisch – verrückt, aber was ich – komischerweise – immer schon mochte, war alles, was aus und mit Hackfleisch zubereitet wird.

Lammhackfleisch würde man hier beim Schlachter gar nicht bekommen, aber das ist mir auch lieber so, denn wenn ich es selbst durch den Fleischwolf lasse, weiß ich wenigstens, was für Fleisch in meinem Gehackten drin ist.

Die Lammhackspieße haben uns zusammen mit dem griechischen Reis – was sich die Foodjournalisten immer für geniale Namen für ihre Rezepte ausdenken 😉 . hervorragend geschmeckt; beides ist zum Nachkochen zu empfehlen.

Lammhackspieße und griechischer Reis

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lammhackspieße
Kategorien: Lamm, Gem. Hack
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Weizenbrötchen, altbacken
500 Gramm   Lammhack **
200     Hack, gemischt
1     Ei (Kl. M)
      Salz, Pfeffer
1 Teel.   Paprika rosenscharf
2     Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
3 Essl.   Olivenöl
8     Holzspieße

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 21.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Weizenbrötchen in heißem Wasser 10 Min. einweichen, ausdrücken und mit Hackfleisch, Ei, Salz, Pfeffer und Paprika vermengen.

Zwiebeln und Knoblauchzehe fein hacken, in 1 El Olivenöl bei
mittlerer Hitze 2 Min. glasig dünsten. Abkühlen lassen und unter das
Hack mischen. Lammhack mit feuchten Händen auf 8 Holzspieße geben. Die
Spieße in 2 El Olivenöl von jeder Seite etwa 5 Min. bei mittlerer bis
hoher Hitze braten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten Pro Portion: 38 g E, 24 g F, 7 g KH = 390 kcal (1638 kJ)

*Eva: Griechischen Reis' dazugemacht

** Eva: Lammfleisch durch den Kenwood-Fleischwolf gelassen

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Griechischer Reis
Kategorien: Reis, Gemüse, Gyros-Gewürz
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Knoblauchzehe
1     Zwiebel
1     Rote Paprikaschote
1     Fleischtomate
2 Ltr.   Olivenöl
125 Gramm   Langkornreis
2 1/2 Teel.   Gyros-Gewürz
300 ml   Geflügelbrühe
2 Essl.   Glatte Petersile

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 21.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Knoblauchzehe in Streifen schneiden, Zwiebel würfeln. Paprikaschote
vierteln, entkernen und fein würfeln. Fleischtomate entkernen und
ebenfalls fein würfeln.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin unter
Rühren glasig andünsten. Paprika und Tomatenwürfel dazugeben, 1 weitere
Minute dünsten. Langkornreis ebenfalls dazugeben und alles mit dem
Gyros-Gewürz bestreuen.

Geflügelbrühe heiß werden lassen, über Gemüse und Reis gießen, aufkochen und zugedeckt 20 Minuten bei niedriger Hitze garen.

Petersilie hacken und darüber streuen.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Pro Portion: 7 g E, 11 g F, 57 g KH = 345 kcal (1441 kJ)

=====

10 Gedanken zu „Lammhackspieße mit griechischem Reis

  1. sammelhamster

    Stimmt, jetzt wo du es sagst fällt mir auf, dass auch ich Hack noch am liebsten mag und wenn dann Lammhack!
    Das wäre also das perfekte Essen für mich, aber wahrscheinlich ist schon alles weg, so lecker wie es aussieht…

    Antworten
  2. Bolliskitchen

    Ich mag Lamm auch als gigot oder Schulter, besonders jetzt, diese Milchlämmer aus dem Médoc…
    Bei uns gibt’s Lammhack zu kaufen, aber ich drehe es auch lieber selber durch den Wolf, schönes mediteranes Gericht!

    Antworten
  3. Anikó

    Hört sich wirklich gut an! Ich mag so Gemüsereiszeugs. Lammfleisch ess ich eher selten, aber da ich hier ja in „Klein-Ankara“ lebe, sollte es kein größeres Problem sein, welches zu bekommen. Ich werde mal gucken!

    Antworten
  4. rike

    Hack ist bei uns auch sehr beliebt. Unser Metzger dreht das Fleisch immer vor unseren Augen durch, da sehe ich auch, was er in den Fleischwolf gibt. Nur gutes Lammfleisch ist hier schwierig zu bekommen.

    Antworten
  5. Schnuppschnüss

    Eva, bitte teile mir mit, wann Du zum Laufen bist, damit ich bei Dir einbrechen kann, um alles aufzufuttern, was Du gekocht hast. Danach rolle ich dann wieder Richtung Süden.

    Antworten
  6. Billigflüge

    Hört sich auch wirklich gut an.
    Ich bin eh einer der grössten Lamm-Fans die ich je gesehen habe.
    Ich könnte an sich zu jedem Anlass Lamm machen. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, ich habe noch nie mit Lammgehack gekocht.
    Aber wie es aussieht, wird dieses Strehne bald enden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.