Stangensellerie-Gratin

Heute gibt es von mir nur das Rezept für eine Gemüsebeilage, die man aber mit Brot oder mit Kartoffeln zu einem vollständigen Gericht ausbauen kann – wichtig dabei ist dann nur, dass man etwas nimmt, das sich gut zum Auftunken der leckeren Sauce eignet! 🙂

Staudensellerie-Gratin

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Stangensellerie-Gratin
Kategorien: Gratin, Stangensellerie
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GEMÜSE
1 Essl.   Butter
400 Gramm   Stangensellerie
1 Teel.   Fleur de Sel
H KRÄUTERBUTTER-SAUCE
100 ml   Gemüsefond
40 Gramm   Butter
1/2 Bund   Glatte Petersilie
1/2     Thymianzweig
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
50 Gramm   Gorgonzola
2 Essl.   Pinienkerne

Quelle

  arte kulinaria
  Erfasst *RK* 15.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Gratinform buttern.

Backofen: Heißluft, 225°C, 8-10 Minuten auf der 1. Einschubleiste

Stangensellerie schälen, in 10 cm lange Stücke schneiden, in einen
Topf mit kochendem Wasser geben, Fleur de Sel zugeben und 10 Minuten
garen lassen; auskühlen lassen, in die Gratinform geben.

Gemüsefond aufkochen, beiseite stellen und etwas auskühlen lassen.

Butter mit dem Schneebesen in den Fond rühren; kleingeschnittene
Petersilie und abgezupfte Thymianblättchen dazugeben; mit Salz und
Pfeffer würzen; die Sauce über den Stangensellerie gießen.

Den Gorgonzola in kleinen Stückchen darüberbröseln und den Gratin im Backofen überbacken.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und vor dem Servieren darüberstreuen.

=====

12 Gedanken zu „Stangensellerie-Gratin

  1. Nathalie

    Das könnte ich dem Herrn der Cucina mal machen, wenn ich einen Suppentag mache. Für mich geht Stangensellerie mal wieder nicht, aber er mag ihn sehr.

    Antworten
  2. Alex

    Stangensellerie ist bei mir nie Hauptdarsteller in der Küche gewesen, hat immer eine Nebenrolle gespielt. Aber er hat sicherlich das Zeug zum Star. Gratiniert gefällt er mir richtig gut.

    Antworten
  3. Uschi

    Leckeres Gericht! Die Menge hätte bei uns nur für zwei Personen gereicht, ich mag Staudensellerie gerne, hätte aber auch die Fäden gezogen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.