Nachgebacken: Chocolate Crinkles

Die Hedonistin war so nett, mir auf meinen Kommentar zu ihrer leckeren Süßspeise hin, das Rezept für die Schokoladenkekse, die sie dazu mitverwendet hat,  zukommen zu lassen.

Zeitlich nur wenige Stunden nach einander haben wir die Chocolate Crinkles dann beide gebacken und sind über ca. 1000 km Entfernung zu einem recht unterschiedlichen Ergebnis gelangt, was den Geschmack dieser Kekse betrifft.

Herr D. sagte nach dem ersten Keks direkt: "der ideale Schokokeks" und auch mir, die ich ja nicht so der Schokofan bin, schmecken sie wirklich gut – vor allem nicht zu schokoladig und nicht zu süß.
Ihr hingegen sind sie ein wenig zu trocken, aber – wie sagte sie so schön: "wenn alle den gleichen Geschmack hätten, wär' die Welt ja langweilig." Recht hat sie!

Mir bleibt jetzt nur noch, ihr ein ganz herzliches Danke-schön für die Vorab-Version des Rezepts zu senden und hinzuzufügen, dass der werte Leser meines Blogs besser ihr Foto der Chocolate Crinkles anschauen soll, denn fotographieren kann sie einfach tausendmal besser als ich! (und backen auch) :-) 

Chocolate Crinkles
 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chocolate Crinkles
Kategorien: Kekse, Schokolade, Espresso
Menge: 20 Stck

Zutaten

75 Gramm   Schokolade, 75%
35 Gramm   Butter
40 Gramm   Zucker, ein Teil als Vanillezucker
1     Ei
2/3 Teel.   Instant-Espresso-Pulver (oder etwas mehr)
65 Gramm   Mehl
1     Gute Prise Backpulver
1 Prise   Salz
      Puderzucker, zum Wälzen, nach Belieben *

Quelle

  http://hedonistin.blogspot.com/2009/03/chocolate-
  crinkles.html
  Erfasst *RK* 19.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Butter und Schokolade schmelzen, glattrühren. Ei mit Zucker und
Espresso-Pulver verrühren, Schoko-Butter-Mischung unterrühren, dann
Mehl, Backpulver und Salz. Mindestens 1 Stunde durchkühlen. Jeweils gut
gehäufte Teelöffel Teig zu Bällchen von 2,5-3 cm Durchmesser formen**,
nach Belieben ausgiebig in Puderzucker wälzen. Mit etwas Abstand aufs
Blech setzen und backen, bis sie die typischen Risse bekommen. Auf
einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Temperatur: 160 Grad, O/U-Hitze, vorgeheizt

Backdauer: 10-11 Minuten

ergibt: 1 Blech, mit Backpapier belegt / ca 20 Kekse

*Eva: nicht in Puderzucker gewälzt
** Eva: nicht zu Kugeln, sondern eher zu Talern geformt

=====

7 Gedanken zu „Nachgebacken: Chocolate Crinkles

  1. sammelhamster

    So, und jetzt weiß ich nicht welche ich nachbacken soll – deine oder die der Hedonistin…
    Am besten doppelte Menge und dann ein paar Kugeln, ein paar flache, welche mit Puderzucker, hach, da hätte ich JETZT gerne ein paar davon 🙂

    Antworten
  2. Barbara

    Fishing for compliments? 😉
    Tolles Foto und Danke fürs Aufbereiten des Rezepts, das wollte ich nämlich auch gleich erfassen. Das Nachbacken muss noch warten…

    Antworten
  3. Deichrunner

    Hi Barbara,
    nee, nix „fishing for compliments“ – ich finde wirklich, dass die Hedonistin
    super tolle Fotos macht und ich das mit dem ‚Verlaufen‘, ‚Verschwimmen‘,
    ‚unscharf werden lassen‘ nicht hinbekomme
    LG Eva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.