Mini-Brote mit Walnüssen

Sie hat auch so eine 6-er Mini-Kuchen-bzw-Brot-Backform und als ich ihre Mini-Brote zum Geburtstag der 'Bread-Baking-Babes' gesehen habe, war es mal wieder um mich geschehen und ich musste sie direkt nachbacken.

Leider kann ich nicht so gut fotographieren wie sie, daher sehen die Brote bei mir eben nicht ganz so niedlich aus; geschmeckt haben sie uns aber wunderbar – wie auch schon diese Mini-Honig-Vollkornbrote, für die ich das Rezept auch von Zorra hatte.

Man kann statt 6 Mini-Broten natürlich auch 1 Kastenbrot nach diesem Rezept backen; man muss dann nur die Backzeit verlängern.

Mini-Brote mit Walnüssen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Brote mit Walnüssen
Kategorien: Brot, 5erlei Getreide, Walnüsse
Menge: 6 Kl. Brote

Zutaten

100 Gramm   Walnüsse
1 3/4 Teel.   Trockenhefe
340 Gramm   Lauwarmes Wasser
260 Gramm   Weizenmehl 550er
60 Gramm   Hafervollkornmehl **
60 Gramm   Roggenmehl 1100er
60 Gramm   Weizenvollkornmehl
60 Gramm   Reismehl *
10 Gramm   Salz

Quelle

  Rezept von Zorra
  http://kochtopf.twoday.net/stories/pane-ai-cinque-
  cereali-con-noci-happy-birthaeay-breaae-baking-babes/
  Erfasst *RK* 26.02.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Walnüsse im 200 °C heißen Ofen 8-10 Minuten rösten, aber aufpassen,
dass sie nicht verbrennen; bisschen abkühlen lassen und sie
anschließend klein hacken (mit Häcksler oder dergleichen) – nicht zu
klein, damit sie im Brot noch Biss haben!

Alle anderen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben
und 3 Minuten ganz langsam kneten – falls notwendig Wasser oder Mehl
für die richtige Konsistenz zugeben – und anschließend weitere 4
Minuten ein klein wenig schneller knetenlassen; kurz vor Ende die
Walnüsse mit unterkneten lassen.

Den Teig zu einer Kugel formen und in eine geölte Schüssel legen,
diese mit einer Folie abdecken; den Teig nun gehen lassen, bis er sich
verdoppelt hat – ungefähr 1 Stunde lang.

Danach den Teig auf eine leichte bemehlte Arbeitsfläche geben. Den
Teig in 6 Teile teilen und jedes Stück zu einem ovalen Laib formen, der
in die kleine Öffnung des – geölten – Minibleches passt. Das Blech mit
den Teiglingen abdecken; die Teiglinge nun so lange gehen lassen, bis
sie sich wirklich verdoppelt haben und leicht über den Rand der
einzelnen Öffnung ragen – das dauert ca 1 bis 1 1/4 Std.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. In jedes Minibrot ein kleines Muster schneiden.

Mit anfänglichem Schwaden insgesamt 35 Minuten backen, die letzten
20 Minuten aber ohne die Backform, um die Brote auch an der Seite und
der Unterseite zu bräunen.

*Eva: kein Reismehl vorhanden, daher Maismehl genommen

** falls kein Hafervollkornmehl vorhanden, kann man auch Haferflocken in der Mühle mahlen

=====

 

8 Gedanken zu „Mini-Brote mit Walnüssen

  1. Schnuppschnüss

    Quietsch! Gestern habe ich noch so eine Form ergattert, leider aber schon ein Brot in der Mache. Na ja, das ist ja schnell weggefuttert und dann werde ich mich mal an diese Köstlichkeiten wagen. Gute Idee mit dem schönen Zweig-Muster.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.