Kaiserschmarrn aus dem Kombi-Dampfgarer

Mein heutiges Rezept richtet sich wohl vor allem an die Besitzer eines Kombi-Dampfgarers, denn damit hat man schnell und einfach die Möglichkeit eine größere Menge Kaiserschmarrn im Backofen zuzubereiten.

Gelingsicher und lecker!

Das Rezept ist ausgelegt auf Electrolux, AEG und Juno Kombi-Dampfgarer, was die Backofeneinstellungen und -bezeichnungen anbelangt, aber ich denke, es müsste sich auch auf andere Fabrikate anwenden lassen.

Kaiserschmarren 1a

Kaiserschmarren 2a

Kaiserschmarren 3a

Kaiserschmarren 4a

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kaiserschmarrn aus dem Kombi-Dampfgarer
Kategorien: Süßspeise
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H VORTEIG
500 ml   Milch
230 Gramm   Mehl
1 Prise   Salz
      Vanillezucker
      Gerieb. Zitronenschale
H NACH GESCHMACK
2 Essl.   Rosinen
4 Essl.   Rum
H ZUM EINRÜHREN
4     Eier
H ZUM KARAMELISIEREN
4 Essl.   Puderzucker
2 Essl.   Butter

Quelle

  angelehnt an www.kochzeit.at
  Erfasst *RK* 04.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Vorbereitung:

Kombi-Dampfgarer mitt einem tiefen Blech (Fettwanne) mit der
Einstellung "Feuchte Heißluft" oder "Intervall Dampf" auf 230°C
vorheizen!

Zubereitung:

Den Vorteig zusammenrühren:

Milch,Mehl,Salz,Vanillezucker, Zitronenschale, eventuell Rosinen und Rum zu einen glatten Teig verühren. (o h n e Eier!!)

Backen:

Ist das Backblech vorgeheizt die Eier in den Vorteig geben und mit einer Gabel nur K U R Z durchrühren.

Das Backblech aus dem Kombi-Dampfgarer nehmen und mit Trennfett einsprühen (oder einölen mit Öl oder Butterschmalz).

SOFORT das heiße Blech mit dem Kaiserschmarrnteig begießen und in den Kombi-Dampfgarer auf mittleren Einschub geben.

Einstellungen für das Backen im Kombi-Dampfgarer: Feuchte Heißluft oder Intervall-Dampf 200°C 12 Minuten.

Ist die Zeit abgelaufen den Kaiserschmarrn aus dem Ofen nehmen und in kleine Stücke schneiden oder zerreißen.

Mit Zucker bestreuen und einige Butterstücke daraufgeben.

Nochmals bei 200°C für 5 Minuten bei gleicher Einstellung ausbacken und karamelisieren.

Auf einem Teller anrichten, mit Puderzucker bestreuen und mit kaltem Zwetschkenröster oder Preiselbeeren servieren.

=====

20 Gedanken zu „Kaiserschmarrn aus dem Kombi-Dampfgarer

  1. Nathalie

    Ich besitze keinen Dampfgarer, hätte aber nicht gedacht, daß das so gut klappen könnte. Schmeckt er auch richtig fluffig? (Ich hoffe, Du weißt was ich meine? Eine Mischung aus luftig, leicht pappig … fluffig eben.) 🙂

    Antworten
  2. Anikó

    Hab noch nie Kaiserschmarrn gegessen und Dampfgarer hab ich auch nicht, aber eine Pfanne reicht ja für meine Einzelportionen auch 🙂 Danke für das Rezept!

    Antworten
  3. Uschi

    Was machst du mit den Resten, ihr seid ja nur zu zweit? Regenerierst du ihn am nächsten Tag mit Dampf?
    Als noch Dampfgarerloser werde ich richtig neidisch!

    Antworten
  4. Denver

    Jetzt sitze ich hier mit Lust auf Kaiserschmarrn, aber ohne Kombi-Dampfgarer. Ich werd mir wohl irgendwo ein Dampfgarer-freies Rezept suchen müssen 😉

    Antworten
  5. rike

    Du hast noch nie den Originalen gegessen? Jetzt habe ich fast Mitleid, denn der kann einen in den 7. Himmel versetzen, insbesondere, wenn er auf der Hütte nach gefühlten 6-stündigem Aufstieg genossen wird, ganz frisch mit Apfelkompott, Rosinen und Puderzucker. Ich habe ein Rezept getestet, das ohne Dampfgarer auskommt und mit zu den besten gehört, die ich in meinem Leben gegessen habe (das sind extrem viele, weil ich die in Bayern und Österreich fast andauernd esse…):
    http://www.genial-lecker.de/archiv/2008/06/rezept-kaiserschmarren-mit-mandelblaettchen.html
    Kategorie: unkompliziert und absolut empfehlenswert. Dampfgarer werde ich mir so schnell nicht anschaffen, werde Deine Version also nicht testen können, leider!

    Antworten
  6. Deichrunner

    Hallo Geli,
    nein, falsch geraten: ich koche lieber als dass ich backe; aber ich habe
    einen Mitesser, der für sein Leben gerne Kuchen ist; zudem ist Kuchen
    bloggen weniger stressig als warmes Essen 🙂
    Ich versuche einfach möglichst viel abzuwechseln zwischen warmem Essen,
    Kuchen und Brot backen

    Antworten
  7. Stefan

    ja, die Dinger (Kombi-Dämpfer) sind schon toll. Mir wurde letztens gezeigt, wie man damit Spiegeleier brät. (wollte es nicht glauben)
    Leider darf ich mir keinen kaufen!

    Antworten
  8. Heidi

    DAS muss ich probieren! Ich benutze meinen hauptsächlich für Braten, dabei könnte man wahrscheinlich noch viele andere Dinge toll damit machen. Auf Kaiserschmarrn wär ich nie gekommen.
    Ich hab übrigens den AEG (schon seit 6 Jahren) aber wie gesagt hauptsächlich nehm ich ihn für Braten. Also falls du noch solche Rezept-Ideen hast darüber würd ich mich sehr freuen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.