Kokos-Aprikosenkuchen

Wer Kokos mag, wird diesen Kuchen lieben!

Das Kuchenmonster in unserem Hause sagte nach den ersten Bissen wortwörtlich: "das ist solch ein lockeres, schmackhaftes Gedicht!"

Und dann war lange nichts mehr zu hören, nur der Kuchen…der wurde immer weniger! 🙂

Dadurch, dass die Kokosraspel mit Sahne, Butter und Zucker aufgekocht werden, bekommen sie einen herrlich crunchigen Biss.

Kokos-Aprikosenkuchen

Kokos-Aprikosenkuchen, angeschnitten

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokos-Aprikosenkuchen
Kategorien: Rührteig, Aprikosen, Kokos
Menge: 12 Stücke

Zutaten

250 Gramm   Butter
200 Gramm   Zucker
3     Eier (Kl. M)
200 Gramm   Mehl
1/2 Pack.   Backpulver
1 Dose   Aprikosen (480 g EW)
100 Gramm   Kokosraspel
100 ml   Schlagsahne
2 Essl.   Puderzucker

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 10.02.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

150 g weiche Butter und 150 g Zucker mit den Quirlen des Handrührers
mind. 8 Min. sehr cremig rühren. Eier nacheinander jeweils 1 Min.
unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm
Durchmesser)füllen. Aprikosen abtropfen lassen, 2/3 davon auf dem Teig
verteilen. Im heißen Ofen bei 175 Grad (Umluft 160 Grad) auf der
untersten Schiene ca. 30 Min. backen.

100 g Butter, 50 g Zucker, Kokosraspel und Sahne in einen Topf
geben, aufkochen und etwas abkühlen lassen. Masse esslöffelweise auf
dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Bei gleicher Temperatur 15-20
Min. weiterbacken. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit den
restlichen Aprikosen belegen und mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: 40 Minuten (plus Back- und Abkühlzeit)

Pro Stück: 4 g E, 26 g F, 34 g KH = 399 kcal (1670 kJ)

=====

16 Gedanken zu „Kokos-Aprikosenkuchen

  1. Nathalie

    Ich habe auch ein Kuchenmonster zuhause:
    2 Stück Kuchen auf den Teller, ich geh noch mal schnell in die Küche, um den Kaffee warm zu stellen, zurück am Esstisch … Teller leer …

    Antworten
  2. zorra

    Ich bin ja auch eine Kokosliebhaberin. Bald ist mein Geburtstag und ich weiss noch nicht mit welchem Kuchen ich mich verwöhnen soll. Dieser wäre nicht schlecht. 😉

    Antworten
  3. Flüge

    Hallo
    Hört sich nach dem perfekten Kuchen für wärmere Tage an !
    Im Sommer wird er sicherlich richtig erfrischend schmecken.
    Werde das Rezept wohl demnächst ausprobieren, mal schauen ob er mit gut gelingt!
    Lieben Gruß

    Antworten
  4. Michael M.

    Das sieht ja unglaublich lecker aus! und doch ist es leider sehr kalorienreich .. aber an Festtagen darf man sich sowas mal gönnen! Ich schmeck’s schon auf der Zunge 😉

    Antworten
  5. Tobi

    Der Kuchen sieht mega köstlich und in der Tat ganz fluffig aus- hmmmmm haben wollen. Über die Kalorien sprechen wir besser ein andermal…. 🙂

    Antworten
  6. Andrea

    Ich hatte mir den Kuchen auch eingemerkt und gestern nachgebacken – Sehr lecker! Wir scheinen auch die gleiche Kuchenplatte zu haben – Mein Foto sieht sieht Deinem sehr ähnlich 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.