Gefüllte Zucchinicrêpes

Hier im Hause gibt es ja eine Person, die äußerst gerne Pfannkuchen isst und schon viel zu lange keine mehr bekommen hast 🙁

Das musste schleunigst geändert werden, zumal mir eine ganz neue Variante 'in die Hände gefallen' ist.

Die gefüllten Zucchinipfannkuchen (diesen Namen halte ich für treffender) haben uns sehr überzeugt; die Zucchini schmeckt man angenehm heraus und die Füllung ist wunderbar knackig und bildet zusammen mit dem Schafskäse eine gelungene Einheit – alles in allem ein herrlich vegetarisches Gericht.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich aber die Tatsache, dass das Gericht laut Rezept für 4 Personen gedacht ist, wir aber diese Portion gut zu zweit bewältigen konnten; die angegebene Menge würde für 4 Personen nur mit einer Vorsuppe oder einem Dessert ausreichen.

Gefüllte Zucchinicrepes

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Zucchinicrêpes
Kategorien: Pfannkuchen, Vegetarisch, Gefüllt
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H CRÊPES
400 Gramm   Zucchini
3     Eier
100 Gramm   Mehl *
3 Essl.   Gehackte Petersilie
  Etwas   Muskatnuss
      Salz
  Etwas   Cayennepfeffer
  Etwas   Kurkuma
80 Gramm   Butter
      Milch nach Bedarf (Eva zugefügt)
H FÜLLUNG
1     Aubergine (ca. 300 g)
1     Paprika
1     Zwiebel, fein gehackt
2 Essl.   Öl
3 Essl.   Tomatenmark
100 Gramm   Schafskäse, gewürfelt
      Salz
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Teel.   Getrockneter Oregano

Quelle

  Ch. Richon/W. Raith – "Voll Dampf kochen"
  Erfasst *RK* 09.02.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Die gewaschenen Zucchini fein reiben und in einem Küchentuch kräftig ausdrücken.

Aus Eiern, Mehl, 5 El Wasser, gehackter Petersilie und dem
Zucchinimus einen Pfannkuchenteig zubereiten, diesen mit Salz,
Cayennepfeffer, Muskatnuß und Kurkuma abschmecken.

Butter portionsweise in einer beschichteten Pfanne zerlassen und dann Pfannkuchen backen. **

Für die Füllung die Auberginen waschen und klein würfeln, ebenso die
Paprika; beides zusammen mit der kleingewürfelten Zwiebel in Öl 5
Minuten kräftig anbraten. Tomatenmark unterrühren, Schafskäse zugeben
und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

Die Füllung auf den Crêpes verteilen und diese dann einrollen.

*Eva: 50 g 405er Mehl und 50 g Instant-Mehl

** Eva: ergab 5 Pfannkuchen in einer 20er Pfanne

=====

16 Gedanken zu „Gefüllte Zucchinicrêpes

  1. Houdini

    Mir gefällt die Sache sehr, der farbliche Akzent in den Crepes, oder Omeletten, oder eben Pfannkuchen. Nach all den negativen Bemerkungen von Bloggern im Sommer über den fehlenden Geschmack der Zucchini freute mich Dein „… die Zucchini schmeckt man angenehm heraus…“.

    Antworten
  2. Meli

    Habe das heute in abgewandelter Form nachgemacht! Aber so toll wie deine sehen meine Crepes nicht aus! Viel zu dick und auch zu dunkel… Aber trotzdem sehr lecker ♥

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.