Topinamburrisotto

Topinambur kannte ich bisher – ehrlich gesagt – nur als Schnaps aus der badischen Heimat, er war immer hilfreich, wenn man beim Essen zu sehr über die Stränge geschlagen hatte.

Sein Kochbuch hat mich erst auf die Idde gebracht auch einmal mit Topinambur zu kochen.

Risotto in allen Varianten ist ja eh mein Ding und genau so war es auch dieses Mal: lecker, cremig, schlotzig….man kann kaum aufhören! Und ein klein wenig kam auch die Erinnerung an den früher öfter mal getrunkenen Topi zurück. 

Mal sehen, was für Rezepte sich für dieses interessante Knolle noch finden lassen, denn sie ist es wert, dass ich sie noch öfter in meiner Küche einsetze.

Topinambur Risotto

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Topinamburrisotto
Kategorien: Risotto, Topinambur
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1-1 1/4 Ltr.   Geflügelbrühe
1-2     Schalotten
5 Essl.   Olivenöl
350 Gramm   Risottoreis (Arborio)
70 ml   Weißwein
400 Gramm   Topinambur
      Glatte Petersilie
80 Gramm   Geriebenen Parmesan
30 Gramm   Butter
  Etwas   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
70 ml   Geschlagene Sahne
      Gehobelter Parmesan zum Bestreuen

Quelle

  angelehnt an
  Christian Rach: Das Kochgesetzbuch
  Erfasst *RK* 01.01.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Die Brühe zum Kochen bringen und die Schalotten in feine Würfel schneiden.

2. In einem weiteren Topf 2 El Öl erhitzen und die Schalotten darin
glasig dünsten. Risottoreis dazugeben und 1 Min. – ebenfalls farblos
– mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und diesen bei mittlerer Hitze fast vollständig einkochen lassen.

2. Den Reis 15 – 20 Min. unter Rühren garen, dabei nach und nach die
heiße Gemüsebrühe zum Reis geben. Der Reis soll bissfest weich und
dabei recht flüssig sein.

3. Inzwischen die Topinamburwurzeln mit einem Messer oder
Sparschäler schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden und die
gewaschene, getrocknete Petersilie hacken.

4. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die
Topinamburwürfel bei mittlerer Hitze von allen Seiten kräftig anbraten.

5. Kurz bevor der Risotto die richtige Konsistenz hat die Hälfte der
gebratenen Topinamburwürfel, die Petersilie, den Parmesan und die
Butter unterrühren und den Risotto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer
abschmecken. Sollte der Risotto nicht cremig und fließend sein, noch
ein wenig Hühnerbrühe zugießen.

6. Direkt vor dem Anrichten die geschlagene Sahne unterheben. Den
Risotto dann auf vier tiefen Tellern anrichten und die restlichen
Topinamburwürfel darüber verteilen. Mit gehobeltem Parmesan bestreuen.

=====

17 Gedanken zu „Topinamburrisotto

  1. Steph

    Das sieht ja lecker aus. Da wir totale Risotto-Fans sind, wird es das garantiert in der nächsten Zeit mal geben – heut gibt’s in meinem kleinen Laden übrigens auch Risotto, aber eine fleischige Variante ;o)

    Antworten
  2. Franz

    Tatsächlich ist Topinambur auch beim etwas faden Artischocken-Risotto sehr hilfreich: eine Knolle in hauchdünnen Scheibchen mitgeschmort verwandelt den Risotto in eine Aromabombe. Schließlich heißen Topinambur auch „Jerusalem-Artischocke“.
    Alles Gute für 2009!

    Antworten
  3. Schnuppschnüss

    Sieht köstlich aus! Im vorletzten Jahr habe ich ein paarmal damit gekocht. Im Risotto stelle ich mir Topinambur köstlich vor. Den flüssigen kenne ich allerdings auch. Ebenfalls nicht schlecht. Die besten Wünsche für Dich und Deine Lieben für 2009 – hier ist so ein lebhaftes Kochen und Backen, dass es eine Freude ist, hereinzuschauen und nachzusehen, was diesmal wieder Schönes auf dem Tisch steht. Bewundernswert, Deine Kontinuität!

    Antworten
  4. Kochbanause

    Ups, da hätten wir beinahe am selben Tag, das selbe Gericht gepostet – nur ohne Sahne dafür wie bei Franz mit Artischocken… hab’s gestern aber noch auf Montag geschoben…
    Allerdings ist die Quelle bei uns lustigerweise: Antonio Carluccio, Viva Italia, W. Heyne Verlag
    Auch Autoren scheinen wohl bei anderen Köchen in die Töpfe, ähm Bücher zu schauen. Kann das Gericht aber auch wärmstens empfehlen – schmeckt wirklich klasse.

    Antworten
  5. peppinella

    Ich habe Topinambur schon öfter im Bio-Laden gesehen, aber noch nie gekauft. Sag‘ mir mal unter welcher Bezeichnung ich den meinen KInder (und vor allem dem Herrn Peppinello) unterjubeln könnte…..:-))

    Antworten
  6. nysa

    letzes jahr hab ich die schwarzwurzel kennengelernt, dieses jahr soll es topinambur sein 🙂 du hast mir schon mal hier ein tolles rezept geliefert! lecker 😉

    Antworten
  7. lavaterra

    Total lecker sieht Dein Risotto aus. Ich habe letztes Frühjahr einige gekaufte Knollen in einen megagroßen Blumenkübel gepflanzt. Im Sommer gab es davon wunderschöne gelbe Blumen und im Herbst konnte ich die Ernte einfahren. Einige Knollen habe ich im Topf belassen, sollen angeblich winterhart sein. Bin gespannt, ob das stimmt. lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.