Petersilienwurzelsuppe mit geräuchertem Speck

Blog-Event XLI - Räuchern gestattet

Véronique richtet diesen Monat das Blogevent mit dem Thema Räuchern gestattet aus und bis gestern hatte ich noch keine Idee, mit was für einem Rezept ich daran teilnehmen könnte.

Da wir nun hier nicht unbedingt selbst räuchern wollten, gab es heute eine Petersilienwurzelsuppe mit geräuchertem Speck – nicht sehr fantasievoll, ich geb's zu – aber etwas anderes ist mir nicht eingefallen und daher wird diese Suppe nun mein Beitrag zum aktuellen Blogevent.

Wir fanden den leichten Geschmack nach den Petersilienwurzeln angenehm und der krosse Speck war  noch das I-Tüpfelchen.

Petersilienwurzelsuppe

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Petersilienwurzelsuppe mit geräuchertem Speck
Kategorien: Suppe, Petersilienwurz
Menge: 6 Portionen

Zutaten

150 Gramm   Zwiebeln
600 Gramm   Petersilienwurzeln
200 Gramm   Kartoffeln (mehlig kochend)
50 Gramm   Durchwachsener Speck
1 Essl.   Olivenöl
1 1/2 Ltr.   Geflügel- oder Gemüsebrühe
2 Zweige   Thymian
2 Essl.   Honig
250 Gramm   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
100 Gramm   Geräucherter Speck *
      Olivenöl

Quelle

  Tim Mälzer – Born to cook II
  Erfasst *RK* 12.01.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Petersilienwurzeln und Kartoffeln
waschen, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Speck ebenfalls
würfeln.

Öl erhitzen, Zwiebeln und Speck bei mittlerer Hitze anschwitzen,
nach ein paar Minuten Petersilienwurzeln und Kartoffeln dazugeben und
auch kurz anschwitzen.

Die Brühe dazugießen, zum Kochen bringen und 30 Minuten sanft kochen
lassen. Thymian fein schneiden. Nach 25 Minuten Honig und Thymian zur
Suppe geben.

Suppe fein pürieren, Sahne dazugeben, nochmals kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Geräucherten Speck in einer Pfanne kurz knusprig braten und mit der Suppe zusammen servieren.

*Eva: geräucherten Speck auf einen Teller geben, mit Küchenkrepp
abgedecken und bei nicht zu hoher Wattzahl in der Mikrowelle 1-2
Minuten braten

=====

15 Gedanken zu „Petersilienwurzelsuppe mit geräuchertem Speck

  1. lamiacucina

    Herrliches Süppchen. Noch vor 10 Jahren hat man die Petersilienwurzeln bei uns kaum gekriegt. Unbekannt. Heute könnte ich sie in Saucen und Suppen nicht mehr missen.

    Antworten
  2. Barbara

    Ich wollte auch schon fast räuchern, konnte mich dann aber überzeugen lassen, das auf Sommer und Garten zu verschieben – die Küchendecke leide wohl… 😉
    Ein schönes Süppchen!

    Antworten
  3. Deichrunner

    Nein, der war vom Wochenmarkt; aber ich habe noch einige Kräutertöpfe
    gerettet, die ich versuche in einem etwas kühleren Raum über den Winter zu
    bringen – bis jetzt klappt das ganz gut 🙂

    Antworten
  4. Petra

    Ich nehme bitte einen Teller von deiner leckeren Suppe. Sieht sehr gut aus und könnte hier im Hause wohl auch ankommen. Rezept gebunkert – muß erst mal Petersilienwurzel besorgen.
    Viele Grüße

    Antworten
  5. Sivie

    Ich möchte auch einen Teller Suppe und nach den Petersilienwurzeln muß ich mal Ausschau halten. Meist gibt es nur ein verkümmertes Exemplar im Suppengrün.

    Antworten
  6. Anikó

    In Ungarn gehören Petersilienwurzeln in jede Suppe. Als Kind mochte ich diese „weißen Möhren“ nicht, mittlerweile vergötter ich die Dinger! Deine Suppe wird gemacht!

    Antworten
  7. Deichrunner

    oh, das ist ja toll, dass du die auch schon mal gemacht hast; hatte ich noch
    nicht gesehen! Sieht auch sehr lecker aus bei dir!
    Den Thymian fanden wir wirklich passend, aber so verschieden sind nun mal
    die Geschmäcker 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.