Nachgebacken: Mini-Honig-Vollkornbrote

Seit kurz vor Weihnachten bin ich ja nun auch stolze Besitzerin eines 6er Kastenformen-Backblechs 🙂Backform2


Zuerst hatte ich es bei Zorra gesehen und dann hat Petra mein Früchtebrot in dieser Form nachgebacken und mich auf die Idee gebracht, dass man damit ja originelle kleine Geschenke zubereiten kann.

So habe ich mich dann als Erstes an Zorra's Mini-Honig-Vollkornbrote gewagt; das hat super geklappt und sie haben uns bestens geschmeckt. Vor Weihnachten wurde dann auch noch fleissig Früchtebrot in dieser Form gebacken und – mit Folie und Geschenkband versehen – lieben Freunden verschenkt.

Hiermit ein herzliches Danke-schön an Zorra und Petra für die tolle Idee!

Mini-Honig-Vollkornbrote

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mini-Honig-Vollkornbrote
Kategorien: Brot, Weizenmehl, Vollkornmehl
Menge: 6 Kl. Brote

Zutaten

15 Gramm   Frischhefe
1 1/2 Essl.   Honig
340 Gramm   Wasser
250 Gramm   Mehl*
250 Gramm   Vollkornmehl**
55 Gramm   Haferflocken
10 Gramm   Salz
      Butter oder Backpapier für's Backblech***

Quelle

  Rezept von Zorra
  http://kochtopf.twoday.net/stories/5303609/
  Erfasst *RK* 03.01.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Hefe und Honig in 50 g Wasser auflösen. Alle Zutaten – inkl
aufgelöste Hefe – in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 3
Minuten auf Stufe 1.5 (Bosch MUM 8) kneten, dann auf Stufe 2 (Bosch MUM
8) schalten und 5 Minuten fertig kneten. Der Teig soll elastisch und
weich sein. Den Teig zugedeckt 1 bis 1,5 Stunden gehen lassen.

Blech mit Butter ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Teig in 6
Stücke teilen, länglich formen und in die Vertiefungen des Blechs
geben. Zugedeckt 45-60 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200 C vorheizen. Brötchen einschneiden und in die
untere Hälfte des Ofens schieben, 15 Minuten backen. Mini-Brote aus dem
Blech nehmen und weitere 15 Minuten auf dem Gitter fertigbacken. Auf
einem Gitter auskühlen lassen.

Man kann aus der angegebenen Teigmenge auch ein großes Kastenbrot backen, das muss dann aber 50-60 Minuten gebacken werden.

*Eva: Weizenmehl 550
**Eva: Weizenvollkornmehl
***Eva: Trennspray

=====


11 Gedanken zu „Nachgebacken: Mini-Honig-Vollkornbrote

  1. Deichrunner

    Hallo Robert, ja, das ist einfach nachzubacken :-). Die Masse einer
    Formvertiefung sind 6,5*11cm, Tiefe 4,5 cm (wobei die Form nach unten
    minimal schmäler wird) – ich habe eine Formvertiefung mal mit Wasser
    gefüllt: bis oben zum Rand gehen etwas mehr als 220 ml hinein. LG Eva

    Antworten
  2. Deichrunner

    Gern geschehen! – Denke schon, dass das auch geht, du wirst dann eben ein
    wenig Teig über haben – vielleicht solltest du sie dann noch einen Tick
    kürzer backen…

    Antworten
  3. Barbara

    Die sehen wirklich süß aus. Vielleicht sollte ich die Form auch mal wieder aus dem Schrank kramen?
    Ich mache selten etwas damit, weil ich zu faul bin, die Teigmenge auszurechnen. Eigentlich müsste man nur den Inhalt einer normalen Kastenform mit Deinen 6*220 ml vergleichen und entsprechend rechnen. Die Backzeit dürfte auch kürzer sein.

    Antworten
  4. Deichrunner

    Hallo Barbara, das geht wirklich super – sowohl mit den Früchtebroten als
    auch mit Zorras Broten; Backzeit ist kürzer – so wie im Rezept angegeben, da
    steht auch die Backzeit für ein normales Kastenbrot. Ich werde das auch mal
    mit anderem Brotteig testen, da es zum einen eine nette Portion für uns 2
    ist (entspricht 2 Brötchen) und zum anderen ein nettes Geschenk sein kann.

    Antworten
  5. Chaosqueen

    So eine Backform besitze ich noch aus der Hochzeit meiner Muffinbackerei.
    Die Mini-Brote gefalllen mir, sie hatten mir schon bei Zorra gefallen, aber irgendwie bin ich drüber weggekommen. Jetzt werde ich mir das Rezept ‚mal notieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.