Apfelgrütze mit Eierlikör

Alle Zutaten für das Rezept im Haus, sogar ein Rest Eierlikör war noch da – nichts sprach also dagegen dieses Dessert zu machen!

Mir war eine Portion davon dann doch zuviel, aber Herr D. hat sich dann gerne erbarmt und den Rest meines Glases auch noch in Windeseile vertilgt.

Apfelgrütze mit Eierlikör

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfelgrütze mit Eierlikör
Kategorien: Dessert, Apfel, Eierlikör
Menge: 4 Portionen

Zutaten

350 ml Cidre brut
1/2 Teel. Zimtpulver
2 Teel. Abgeriebene Bio-Zitronenschale
4 Essl. Zucker
500 Gramm Äpfel (z.B. Boskop)
2 Essl. Vanillepuddingpulver
250 ml Milch
2 Essl. Vanillepuddingpulver
1 Essl. Zucker
6 Essl. Eierlikör
100 ml Schlagsahne
Etwas Zimtpulver

Quelle

essen&trinken Für jeden Tag, Heft 1/2009
Erfasst *RK* 14.01.2009 von
Eva Ohrem

Zubereitung

1. Cidre brut, Zimtpulver, Zitronenschale und 4 El Zucker aufkochen.
Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Zum Cidre geben und zugedeckt
6-7 Minuten dünsten.

2. 2 ElVanillepuddingpulver mit 3 El Wasser verrühren und unter die
Äpfel rühren. 1 Minute kochen lassen, beiseitestellen und abkühlen
lassen.

3. Milch aufkochen, 2 El Vanillepuddingpulver und 1 El Zucker mit 3
El Wasser verrühren, unter Rühren zur Milch geben. 1 Minute kochen
lassen, dann von der Herdplatte nehmen. Eierlikör und Schlagsahne
unterrühren. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

4. Grütze und Eierlikörsauce in Gläser füllen. Mit Zimtpulver bestäubt servieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus Kühlzeit)

=====

7 Gedanken zu „Apfelgrütze mit Eierlikör

  1. Petra

    Ich hätte deinen sicherlich köstlichen Rest auch gerne vertilgt – zwar nicht in Windeseile, sondern genießerisch, aber weg ist weg, da hilft nur selber kochen, oder?
    Viele Grüße

    Antworten
  2. nysa

    ich hätte mich auch erbarmt!!!! 😉 eierlikör ist eigentlich lecker in süßspeisen verarbeitet, pur kann ich ihn irgendwie nicht trinken. schönes dessert. agavendicksaft gibt es übrigends im dm. ist eine super alternative zum süßen und es schmeckt nicht so honig-mäßig. ich benutze ihn für den tee oder zum süßen von natur-joghurts. lg 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.