Hack-Pastete mit Fetakäse

Hin und wieder muss man Reste verwerten – bei mir war es eine Packung Blätterteig, die langsam an ihre Haltbarkeitsgrenze kam; Tomaten waren auch noch im Haus, so fehlte für die Hack-Pastete mit Fetakäse nur das Hack und der Feta…schnell besorgt und dann konnte ich mich an die Arbeit machen.

Während das Gericht im Ofen bruzzelte, wurde die Küche schon wieder auf Vordermann gebracht…was gibt es Schöneres?!

Ach ja, fast vergessen: wir konnten nicht meckern, wir hatten ein leckeres Essen.

Hack-Pastete mit Fetakäse

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hack-Pastete mit Fetakäse
Kategorien: Backofen, Blätterteig, Hack, Feta
Menge: 6 bis 8 Personen

Zutaten

1 Pack.   TK-Blätterteig (450 g)
2 mittl.   Zwiebeln
1-2     Knoblauchzehen
1-2 Essl.   Öl
500 Gramm   Gemischtes Hack
500 Gramm   Schweinemett
1 Teel.   Getrockneter Rosmarin
2 Essl.   Tomatenmark
      Pfeffer
      Rosenpaprika
      Salz
3-4 mittl.   Tomaten
100 Gramm   Fetakäse
3     Eier
150 Gramm   Schmand
  Etwas   Mehl
3-4 Essl.   Paniermehl
1     Eigelb

Quelle

  "Lecker" Heft 3/05
  Erfasst *RK* 27.11.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Blätterteigscheiben nebeneinander legen und auftauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln.

2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hack und Mett darin
portionsweise krümelig anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Rosmarin kurz
mitbraten. Gesamtes Hack und Mett zugeben. Tomatenmark unterrühren. Mit
Pfeffer, Paprika und etwas Salz würzen. Abkühlen lassen.

3. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Käse zerbröckeln. Eier
und Schmand verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Blätterteigscheiben
übereinander legen und auf etwas Mehl zum Rechteck (ca. 28 x 38 cm)
ausrollen. Eine dünn mit Öl ausgestrichene rechteckige Auflaufform (ca.
20 x 30 cm) damit auslegen. Dabei am Rand ca. 4 cm hochdrücken.

4. Teigboden mit Paniermehl bestreuen. Hackmasse darauf verteilen.
Eierschmand darüber gießen. Tomaten darauf legen. Mit Käse bestreuen.
Teigränder mit verquirltem Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen
auf unterer Schiene (E-Herd: 200°C/Umluft: 175 °C) 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 1,5 Stunden

Nährwerte pro Portion: ca. 660 kcal, 36 g Eiweiß, 45 g Fett, 24 g Kohlenhydrate

=====

15 Gedanken zu „Hack-Pastete mit Fetakäse

  1. Houdini

    Leider haben wir unser Hack gestern Abend eingefroren, weil wir am Wochenende weg sind, so kann ich heute Dein Hack-Ding, das super appetitanregend aussieht, nicht nachkochen/-backen.

    Antworten
  2. Sandra

    Schöne Resteverwertung!
    Ja das gefällt mir an solchen Gerichten die zum Schluß in den Ofen müssen auch: Küche in der Zeit aufgeräumt und Tisch schön gedeckt. Entspanntes Essen- herrlich 🙂

    Antworten
  3. Anikó

    Das sieht gut aus! Bin ja grade am Sammeln von Rezepten, die man gut einfrieren kann, denke das ist definitiv ein, wenn auch dann ohne Tomaten drauf. Danke!

    Antworten
  4. Schnuppschnüss

    Ob’s was Schöneres gibt? Ja, Heinzelmännchen, die einem das Aufräumen auch noch abnehmen. Nur kochen und essen, das wäre was, oder? Besonders dann, wenn die Ergebnisse des Kochens so herrlich daherkommen, wie Deine „Resteverwertung“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.