Gedeckter Quittenkuchen

Es waren noch Quitten vom letzten Marktbesuch da, aber meinen Freiburger Quittenkuchen habe ich nun schon desöfteren gebacken – jetzt musste mal ein 'Vergleichskuchen' her.

So habe ich meine Rezeptdatenbank nach Quitten durchsucht und bin auch schnell bei einem Rezept fündig geworden, das sie von der  Kaffe und Tee – Seite (Rubrik Sonntagskuchen) erfasst und uns zur Verfügung gestellt hatte – vielen Dank dafür!

Der Kuchen war schnell gebacken, das Rezept passt perfekt und er schmeckt auch gut, aaaber: Frau Deichrunner hat es nicht so mit gedeckten Obstkuchen, sie mag ja lieber weniger Teig, dafür viel Obst und so bleibt es bisher dabei: der Freiburger Quittenkuchen hat – zumindest für heute – bei mir gewonnen; aber es gibt noch mehr Quitten und noch mehr Rezepte….mal sehen 🙂

Gedeckter Quittenkuchen

Gedeckter Quittenkuchen, angeschnitten

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gedeckter Quittenkuchen
Kategorien: Backen, Kuchen, Quitten
Menge: 1 Kuchen von 26 cm ø

Zutaten

H FÜR DEN MÜRBETEIG
500 Gramm   Mehl
250 Gramm   Butter
120 Gramm   Zucker
2     Ei
50 Gramm   Vanillezucker
H FÜR DIE QUITTENFÜLLUNG
700 Gramm   Geschälte und geschnittene Quittenwürfel
200 Gramm   Zucker
1     Zitrone, Saft
1     Vanillestange, Mark
1/2 Teel.   Zimt
50 ml   Weißwein
50 Gramm   Rosinen
50 Gramm   Gehobelte Mandeln, geröstet
30 Gramm   Gemahlene Haselnüsse
H AUSSERDEM
2 Essl.   Quittengelee
4 Essl.   Puderzucker
40 ml   Quittenbrand, ersatzweise Birnenschnaps *
      Alufolie zum blind backen
      Linsen oder Erbsen zum blind backen

Quelle

  Peter Scharff – Kaffee oder Tee – Sonntagskuchen
  Erfasst *RK* 20.10.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für den Mürbeteig alle Zutaten schnell verkneten, in
Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank
ruhen lassen. Den Teig in drei Teile teilen. Den einen Teil auf die
Größe der Springform ausrollen. Den zweiten Teil für den Rand
ausrollen. Damit die Springform auskleiden und im vorgeheizten Ofen bei
200°C bei Ober- und Unterhitze 15 Minuten blind backen. Den anderen
Teil weiterhin im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Quittenfüllung den Zucker leicht karamelisieren. Die
Quittenwürfel, Zitronensaft, Zimt, Vanillemark und ausgekratzer
Vanilleschote, Rosinen, Weißwein und etwas Wasser ca. 20 bis 30 Minuten
abgedeckt weich dünsten. Dann die gerösteten Nüsse unterheben.

Das dritte Stück Mürbeteig ebenfalls auf die Größe der Springform
auswellen. Die Quittenwürfel in die Springform auf den blind gebackenen
Boden geben. Achten Sie bitte darauf, dass Sie den möglicherweise
entstandenen Saft nicht mit in die Springform fließen lassen. Legen Sie
den Mürbeteigdeckel auf und backen Sie den Kuchen im vorgeheizten Ofen
bei 200°C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten. Erkalten lassen.
Erhitzen Sie nun das Quittengelee und glänzen die Sie den Kuchen ab.
Verrühren Sie Quittenbrand und Puderzucker und geben Sie diese Mischung
als Glasur auf den Kuchen. Trocknen lassen und nun genießen.

* Eva: Birnenschnaps

=====

14 Gedanken zu „Gedeckter Quittenkuchen

  1. Petra

    Ich habe noch zwei Quitten rumliegen. Mit denen könnte ich einen Mini-Kuchen machen und so die Herren hier evtl. von Quitten überzeugen. Mal sehen.
    Schönes Wochenende

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.