Crespelle-Auflauf

Pfannkuchen waren schon immer beliebt im Hause D. – besonders zu Zeiten, als die Familie noch ein wenig größer war.

Der Herr im Hause D. braucht sie aber auch jetzt noch in regelmäßigen Abständen und so gab es heute einen Crespelle-Auflauf – wir fanden ihn köstlich!

Crespelle-Auflauf

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Crespelle-Auflauf
Kategorien: Pfannkuchen, Spinat, Käse, Backofen
Menge: 4 Portionen

Zutaten

80 Gramm   Mehl
225 ml   Milch
      Salz, Zucker
4     Eier
      Öl oder Butter zum Backen der Crepes
400 Gramm   Blattspinat (TK, aufgetaut)
400 Gramm   Körniger Frischkäse
40 Gramm   Parmesan, fein gerieben
      Muskatnuss
      Weißer Pfeffer
1 Dose   Pizzatomaten (425 g EW)
2 Essl.   Olivenöl
1 Teel.   Oregano, getrocknet
75 Gramm   Emmentaler, gerieben

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 07.10.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Mehl, Milch, Salz und 1 Prise Zucker verrühren. 2 Eier unterrühren
und 15 Min. ruhen lassen. In einer beschichteten Pfanne (20 cm
Durchmesser) mit wenig Öl oder Butter 8 dünne Pfannkuchen backen. Auf
einen Teller stapeln, auskühlen lassen und mit Klarsichtfolie abdecken.

Spinat gut ausdrücken und fein hacken. Mit dem Frischkäse,
restlichen Eiern, Parmesan und etwas geriebenem Muskat vermengen,
salzen und pfeffern.

Die Pfannkuchen gleichmässig mit der Spinatmischung füllen, aufrollen und dicht an dicht in eine ofenfeste Form legen.

Tomaten mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Oregano mischen. Über die
Pfannkuchen geben. Den geriebenen Käse darauf streuen und alles im
heißen Ofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 25-30 Min. backen
(Umluft nicht empfehlenswert).

Zubereitungszeit: 1:10 Stunden

Pro Portion: 35 g E, 31 g F, 23 g KH = 517 kcal (2169 kJ)

=====

18 Gedanken zu „Crespelle-Auflauf

  1. Anikó

    Sieht verdammt gut aus und steht auch schon ganz lange auf der Nachkochliste … Leider mag Mitbewohnerin M. keinen Spinat, also wirds dieses Wochenende nix mit Crespelle …

    Antworten
  2. Vuursteentje

    Was sind denn Pizzatomaten?
    Ich habe noch nie von ‚Crespelle‘ gehört. Das Rezept sieht verlockend aus, ich müsste es mal ausprobieren.

    Antworten
  3. Eva

    @Vuursteentje: Pizzatomaten sind stückige Tomaten in Dosen (man kann auch ganze Tomaten in Dosen nehmen und die selbst kleinschneiden); Crespelle sind gefüllte Pfannkuchen – ja, versuch das Rezept mal, schmeckt wirklich sehr gut; wenn man die Pfannkuchen schon am Vortag zubereitet, geht es ganz schnell!

    Antworten
  4. peppinella

    Oh, Mann Eva! Das erinnert mich so dermaßen an mein zuhause in Italien! Einziger Unterschied: den körnigen Frischkäse gibt es bei uns nicht. Wir nehmen Ricotta…….Wie lange habe ich das schon nicht mehr gegessen..

    Antworten
  5. Foodfreak

    Hmjam, das macht mich gerade so richtig an, und dank Tiefkühlspinat auch in dieser eher gemüse-langweiligen Winterzeit gut zu machen; danke für die schöne Anregung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.