Kürbis-Kartoffel-Curry

Von der Kürbis-Quiche war immer noch Kürbis über und der sollte nun verarbeitet werden; es gab ein einfaches, aber auch schnelles Essen – was gut war, denn so konnten wir den wunderschön sonnigen Herbsttag größtenteils draußen verbringen.

Vom Kürbis ist immer noch was da…mal sehen, was mir damit noch einfällt – künftig wird er wesentlich kleiner ausfallen!

Krbiskartoffelcurry

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Kartoffel-Curry
Kategorien: Kürbis, Kartoffeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800 Gramm   Kürbis
800 Gramm   Kartoffeln
150 Gramm   Linsen,rot
1     Zwiebel
6 Teel.   Currypaste
1 Dose   Kokosmilch
      Ingwer gerieben
300 ml   Wasser
1 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Unbekannt – irgendwann aus WWW
  Erfasst *RK* 10.10.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Zwiebel schälen, klein schneiden, den Ingwer reiben. Kartoffeln
waschen, schälen, in Würfel schneiden. Kürbis putzen, Kerne entfernen,
in Würfel schneiden.

Die Zwiebel und den Ingwer in Öl anbraten, mit Kokosmilch und Wasser
ablöschen und die Curry-Paste dazugeben, verrühren, dann die Kartoffeln
dazu und nach 5 Minuten die Kürbiswürfel.

10 Minuten zusammen leicht köcheln lassen, dann die roten Linsen
dazugeben, noch ca. 10 Minuten kochen, bis die Linsen weich sind. Bei
Bedarf noch etwas Wasser in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer
nachwürzen.

Nährwerte pro Person: 15,1 g Eiweiß, 4,1 g Fett, 56,1 g Kohlenhydrate, 328 Kcal, 1360 KJ

=====

7 Gedanken zu „Kürbis-Kartoffel-Curry

  1. Eva

    @lamiacucina: Ungeheuer?? Du hast ja anscheinend ein ganz schön gestörtes Verhältnis zu diesen süßen orangen Gebilden?! 🙂
    @sammelhamster: die Nährwerte rechne ich nicht aus; wenn sie bei einem Rezept dabei stehen, kopiere ich sie mit rein (ob die dann stimmen – ich weiß es nicht und es ist mir, ehrlich gesagt, solange es schmeckt, auch egal!:-))
    @Heidi: Kokosmilch war dabei…
    @lavaterra: Ja, Kürbisbrot, das fehlt noch in meiner ‚Sammlung‘ – ich weiß!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.