Kartoffel-Senf-Suppe

Wenn man bedenkt, wie gerne wir Suppen essen, gibt es die eigentlich viel zu selten bei uns – das sollte heute gleich geändert werden.

Kartoffelsuppe – passend zur jetzigen und kommenden Jahreszeit.  Herr D. würde sie immer am liebsten mit Wiener Würstchen essen, aber da ich nun mal am Herd stehe, musste er sich heute mit der etwas nordisch angehauchten Variante einverstanden erklären, denn es gab dazu smoked Alaska Wildlachs in bester Qualität sowie mit Crème fraiche verrührter körniger Senf – beides gab der Suppe den rechten Kick. Dazu hatten wir – diesmal aus Zeitgründen nicht selbst gebacken – Toast.

Herrn D. scheint es geschmeckt zu haben, denn von den ursprünglich 4 Portionen (die Hälfte sollte eingefroren werden) ist nichts mehr übrig!

Kartoffelsenfsuppe

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Senf-Suppe
Kategorien: Suppe, Kartoffeln, Lachs
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800 Gramm   Kartoffeln, fest kochend
1/2     Chilischote, rot
1 Bund   Frühlingszwiebeln
2 Essl.   Öl
1 1/4 Ltr.   Gemüsebrühe*
100 Gramm   Crème fraîche
2 Essl.   Senf, körnig
2 Essl.   Dill, gehackt
150 Gramm   Räucherlachs

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 07.10.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden, Chilischote
entkernen und grob hacken. Das Weiße und Hellgrüne von den
FrühUngszwiebeln in Ringe schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und alles 4 Min. darin dünsten. Mit
Gemüsebrühe auffüllen und 35 Min. köcheln lassen. Fein pürieren,
abkühlen lassen und kalt stellen.

Crème fraîche mit Senf verrühren und die Suppe in Teller geben.
Senfcreme mit einem Löffel kreisförmig darin verteilen und mit einem
Holzstäbchen oder einer Gabel Muster ziehen. Mit gehacktem Dill und
klein geschnittenem Räucherlachs servieren.

Zubereitungszeit: 50 Minuten (plus Kühlzeit)

Pro Portion: 12 g E, 16 g F, 23 g KH = 294 kcal (1230 kJ)

* Eva: meine selbstgemachte Brühe

=====

Das Rezept meiner selbstgemachten Brühe gibt es hier: Gemüsebrühe

11 Gedanken zu „Kartoffel-Senf-Suppe

  1. Sandra

    Kartoffelsuppen werden bei uns auch gern genossen, aber mit dem Senf kenne ich auch noch nicht. Sollten wir mal ausprobieren, für die Abwechslung 😉

    Antworten
  2. Petra

    Oh schade, dass sie schon leer ist. Sie sieht so lecker aus, da hätte ich sofort einen Teller von gegessen. Muß ich eben selber kochen…
    Viele Grüße

    Antworten
  3. Foodfreak

    Ich muss ja gestehen… ich würde den tollen Lachs lieber auf einem Scheibchen deiner tollen Brote geniessen und die Suppe auch mit Würstl essen 😉 – klingt aber sehr fein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.