Joghurtbrot

Unser Vorrat an Baguettebrot und anderem kleinen Brot, das man zum Essen reichen kann, neigte sich dem Ende zu.

Auf der Suche nach neuen Rezepten (wie sagte er heute so schön ‚derBlogderBlogderBlog‚) fiel mir direkt dieses Joghurtbrot aufgrund seiner Optik auf – das musste gebacken werden! Und da es keinen Sauerteig vorzubereiten galt, konnte ich direkt loslegen.

Das Ergebnis war ein einfaches, schnell gebackenes Brot, das hervorragend zum Essen gereicht, aber auch gut mit herzhaftem Belag gegessen werden kann. Mir persönlich ist aber ein kräftiges Sauerteigbrot – möglichst mit Saaten – oder aber ein schlichtes Baguettebrot doch um einiges lieber; gut, dass die Geschmäcker verschieden sind!

Joghurtbrot_2

Joghurtbrot_nah_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurtbrot
Kategorien: Brot, Weizenmehl, Schrot, Joghurt
Menge: 1 Brote

Zutaten

70 Gramm   Milch
70 Gramm   Wasser
75 Gramm   Joghurt, natur
8 Gramm   Backhefe
200 Gramm   Halbweissmehl, Typ 720  *
65 Gramm   Vollkornschrot, fein
10 Gramm   Butter
7 Gramm   Speisesalz
100 Gramm   Fermentierter Teig **

Quelle

  nach
  einem Rezept der Fachschule Richemont aus dem www
  Erfasst *RK* 14.10.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten – bis auf die Butter und das Salz – miteinander mischen
und insgesamt 8 Minuten kneten; nach der Hälfte der Knetphase die
Butter hinzufügen und kurz vor Ende der Knetphase das Salz beigeben und
den Teig dann gut auskneten.

Teigruhe ca. 80 Min. dann den Teig leicht rund vorwirken, ca. 10
Min. entspannen lassen. Anschlißend länglich rollen auf gut 50 cm; den
Teigling zu einer ‚Acht‘ formen, leicht mit Mehl bestäuben und direkt
auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech abgedeckt ca. 40-60
Minuten gehen lassen. Vor dem Backen einschneiden.

Backofen mit Backstein auf 220°C vorheizen; Brot einschießen, kurz
Schwaden geben und dann bei 200°C ca. 30-40 Minuten backen bis zur
gewünschten Bräune. (Nach 15 Minuten Backzeit die Backofentür kurz
öffnen und die Schwaden ablassen.)

*Eva: 812er Mehl genommen
**Eva: ‚alten‘ Teig aus dem Kühlschrank

=====

8 Gedanken zu „Joghurtbrot

  1. Petra

    jubel, hurra ich hab das Brot nachgebacken. Schmeckt super lecker und trotz der Körner sehr fein. Kommt mir wieder mal in den Backofen.
    Mit dem alten Teig, das hab ich noch net so gut drauf. Sollte ich nochmal ne genaue nleitung dafür hane und zwar wie der Teig aufgehoben und ob er gefüttert werden muß???
    Danke schon mal für die Alten Teig Tips
    Grüßle das Schwabenmädel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.