Tomatensuppe mit Knoblauch-Croutons

Wunderschönes Herbstwetter im Norden, das musste genutzt werden. Wir waren fast den ganzen Tag draußen unterwegs und haben uns zu Mittag Essen in einer hiesigen Lokalität gegönnt.

Heute Abend gab es dann nur noch eine leichte Tomatensuppe mit Knoblauch-Croutons und selbstgebackenes Baguette von mir.

Tomatensuppe

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomatensuppe mit Knoblauch-Croutons
Kategorien: Suppe, Tomaten, Croutons
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Tomaten *
1 Bund   Suppengemüse
3     Zwiebeln
1 Bund   Basilikum
3 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Tomatenmark
4 Scheiben   Weißbrot
1     Knoblauchzehe
1 Essl.   Butter
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
      Sahne

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 21.09.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Tomaten kreutzweise einritzen, überbrühen, häuten und entkernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. *

2. Suppengemüse putzen bzw waschen und klein schneiden. Zwiebeln
schälen und in feine Würfel schneiden. Basilikum waschen und
trockenschütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und in feine
Streifen schneiden.

3. Olivenöl in einem Topf erhitzen, das Suppengemüse und die
Zwiebeln darin anbraten. Die Tomaten mit 1 l Wasser, dem Basilikum und
Tomatenmark dazugeben und die Suppe ca. 40 Minuten köcheln lassen. Mit
dem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

4. Für die Croutons das Weißbrot entrinden und in kleine Würfel
schneiden. Knoblauchzehe schälen, halbieren und eine Pfanne damit
ausreiben. Butter in der Pfanne zerlassen, den Knoblauch darin kurz
wenden und wieder herausnehmen. Die Brotwürfel in der Knoblauchbutter
rundum goldgelb rösten.

5. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Tomatensuppe
auf vorgewärmte Teller verteilen, 1 Schuß Sahne dazugeben und mit den
Croutons bestreuen.**

*Eva: gute Dosentomaten genommen
** Eva: manchmal gebe ich noch 50 g gekochten Langkornreis unter die Tomatensuppe und bestreue sie mit geriebenem Parmesan

=====

8 Gedanken zu „Tomatensuppe mit Knoblauch-Croutons

  1. Petra

    Bei uns heißen die Croutons Kracherle und sind ein unbedingtes Muss zu Tomatensuppe 🙂 Ich hoffe auf mehr Sonnenschein, damit noch möglichst viele meiner grünen Tomaten rot werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.