Spaghetti mit Pesto alla Genovese

Auch wenn Foodblogger immer danach streben so oft wie möglich – im Idealfall täglich – ein neues Gericht zu erproben, so gibt es doch für Jeden Gerichte, die immer mal wieder auf den Speiseplan kommen…einfach weil man sie mag oder weil sie schnell gehen oder weil sie in die jeweilige Saison gehören.

Ihr erging es heute ähnlich, auch sie hat ein beliebtes Pastagericht schon deshäufigeren gekocht und heute nochmals verbloggt. Ich habe unsere Spaghetti mit Pesto alla Genovese auch schon unzählige Male gekocht, aber hatte in meinem ‚jungen‘ Bloggerleben noch nicht die Gelegenheit es vorzustellen; dies soll nun hiermit geschehen.

Wir essen dieses schnelle Pastagericht sehr gerne, finden auch die Kartoffel-Pasta-Verbindung sehr passend und wenn Pesto übrigbleibt, mag ich es gerne auch mal als Brotaufstrich. Dazu gab es einen bunten Salat.

Pesto

Salat


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Pesto alla Genovese
Kategorien: Spaghetti, Pesto
Menge: 4 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Parmesan
50 Gramm   Pecorino
70 Gramm   Pinienkerne
100 Gramm   Basilikum
2-3     Knoblauchzehen
100 ml   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
200 Gramm   Kartoffeln
400 Gramm   Spaghetti

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 19.09.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Parmesan und Pecorino fein reiben.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten.

Basilikum waschen und trockenschütteln, die Blätter von den Stielen
zupfen. Das Basilikum portionsweise mit den Pinienkernen im Blitzhacker
pürieren. Knoblauchzehen schälen, mit in den Blitzhacker geben und
pürieren. Nach und nach Olivenöl untermischen. Die Masse in einer
Schüssel mit dem Käse vermischen und das Pesto mit Salz und Pfeffer
kräftig würzen.

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Reichlich
Salzwasser zum Kochen bringen, die Kartoffeln und die Spaghetti darin
etwa 8 Minuten bissfest garen. 3 EL von dem Kochwasser abnehmen und
unter das Pesto rühren. Die Spaghetti und die Kartoffelwürfel in ein
Sieb abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Pesto verrühren und nach
Belieben geriebenen Pecorino dazu servieren.

=====

 

7 Gedanken zu „Spaghetti mit Pesto alla Genovese

  1. Petra

    Die Kombi Nudeln und Kartoffeln habe ich noch nicht oft (oder überhaupt schon mal bewußt?) gehabt. Muß ich auch mal versuchen. Danke für die Anregung und Grüße

    Antworten
  2. Ulli

    Den Zusatz von Kartoffeln finde ich als Kartoffel- *und* Nudelfan eine gute Idee. Das muss ich direkt mal ausprobieren.
    Du hast natürlich recht, vor lauter Blogstress ist man schon etwas geneigt, statt den bewährten Lieblingsgerichten dauernd etwas neues auszuprobieren. Und das das Neue nicht jedesmal ein neuer Favorit wird, ist auch klar.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.