Schoggi-Würfel

Wenn wir unterwegs sind, ob zu einer Laufveranstaltung oder um etwas zu besichtigen oder einfach beim Shoppen gehen, finde ich es immer sehr praktisch, wenn ein bisschen Proviant für den kleinen Hunger dabei ist.

Am besten eignen sich da meine Brötchen – abwechslungsreich belegt –  oder seine Kürbiskerncookies oder aber meine Schoggi-Würfel, die vor allem Herr D. – wie alles mit Schokolade – heiß und innig liebt.

Und da es bis Sonntag Richtung Potsdam und Berlin geht, werden wir froh über den Proviant sein; kommentiert wird die Tage wohl nicht werden, aber gekocht schon 🙂

Schoggi

Schoggi_nach

(Wo ist nur die Jahreszeit geblieben, wo man bei bestem Sonnenlicht schöne, klare Fotos machen konnte..?!)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schoggi-Würfel
Kategorien: Kuchen, Rührteig, Schokolade
Menge: 25 Stck/1 Backblech

Zutaten

150 Gramm   Weiche Butter
150 Gramm   Zucker
4     Eier
120 Gramm   Schokolade (mind. 70 % Kakao-Anteil)
50 Gramm   Gemahlene Mandeln
30 Gramm   Mehl
H FÜLLUNG
100 Gramm   Aprikosen-Konfitüre
2 Essl.   Grand Marnier
      Puderzucker

Quelle

  nach
  Arte Culinaria
  Erfasst *RK* 03.09.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Die Eier trennen, Schokolade schmelzen. Butter und Zucker sehr
schaumig schlagen. Eigelbe eines nach dem andern beifügen und sehr gut
rühren, bis eine helle Creme entsteht. Die geschmolzene Schokolade
unterrühren. Mehl und Mandeln mischen, die Eiweisse mit einer Prise
Salz sehr steif schlagen. Den Backofen vorheizen, ein rechteckiges
Backblech mit Backpapier belegen.

2. Mehl mit Mandeln und Eischnee lagenweise sorgfältig unter die Eicreme heben. Den Teig auf das Blech streichen.

3. Das fertig gebackene Biskuit mit Hilfe des Backpapiers vom Blech
ziehen und auskühlen lassen. Aprikosen-Konfitüre und Grand Marnier im
Mixer pürieren. Das Biskuit mitsamt dem Backpapier in der Mitte
durchschneiden. Eine Biskuithälfte mit der Konfitüre bestreichen. Die
zweite Biskuithälfte darauf legen, das Backpapier abziehen. Das Biskuit
in beliebig grosse Würfel schneiden und diese mit Puderzucker bestäuben.

Heissluft, 180°C, 15 Minuten, 2. Einschubleiste von unten

Unter-/Oberhitze, 190°C, 15 Minuten, 2. Einschubleiste von unten

=====

 

7 Gedanken zu „Schoggi-Würfel

  1. Houdini

    Bei solchen Bildern und Zutaten (Grand Marnier, Mandeln) könnte ich doch noch zum Süssesser werden. Frau H sagte zwar kürzlich, ich lehnte immer ab, aber wenn ich dann doch mal zugreife, sei die Platte in no time leer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.