Schoko-Minis von Nicole Stich

Ihr neues Buch ist in aller Munde.

Letzte Woche hatte ich dieses leckere Risotto daraus gekocht, Bolli hatte sich heute für einen Cheesecake  entschieden und ich wollte heute meinen Lauf- und Ehepartner in einer Person mit etwas Schokoladigem verwöhnen.

Da ich kein Mini-Muffinblech besitze, habe ich – wie in ihrem Buch empfohlen – eine 26er Springform genommen und aus dem Schokoladenkuchen dann kleine Würfel geschnitten; wenn man aus etwas Rundem Würfel schneidet, gibt es natürlich schon ein wenig Verschnitt……der wurde – ganz unauffällig – direkt verzehrt 🙂

Schokoafans werden diese Minis lieben und daher musste auch ich aufpassen, dass ich auch ein bisschen was abbekam – Herr D. muss für die Menge, die er ‚vernichtet‘ hat, wohl eine größere Laufeinheit einlegen, denn an die Kalorien sollte man bei dieser Leckerei nicht denken.

 

Schokominis

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schoko-Minis
Kategorien: Kuchen, Rührteig, Schokolade
Menge: 20 Stck

Zutaten

H TEIG
200 Gramm Butter (plus etwas mehr für das Muffinblech)*
200 Gramm Hochwertige dunkle Schokolade(60-70 % Kakao)
250 Gramm Zucker
4 Eier (Größe L)
3 Essl. Mehl
H DEKO
200 Gramm Weiße Schokolade
2 Essl. Gehackte Pistazien
H AUSSERDEM
Blech für 20 Mini-Muffins

Quelle

aus
„delicious days“ von Nicole Stich
GU Verlag – ISBN 978-3-8338-1222-4
Erfasst *RK* 18.09.2008 von
Eva Ohrem

Zubereitung

Den Backofen auf 190 °C (Umluft 175° C) vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs mit Butter auspinseln.

Für den Teig die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der
Butter in eine größere Metallschüssel geben und über einem heißen
Wasserbad schmelzen. Den Zucker untermengen und die Schüssel zum
Abkühlen einige Minuten zur Seite stellen. Dann nacheinander die Eier
mit einem Holzlöffel einarbeiten und jedes Mal so lange rühren, bis das
Ei vollständig mit der Schokomasse »verschmolzen« ist. Dabei ändert
sich die Konsistenz der Masse von anfangs flüssig bis zum Ende fast
puddingartig. Zum Schluss noch das Mehl unterrühren.

Den Teig in die Blechmulden füllen und das Blech in die Mitte des
Ofens schieben. Die Minis etwa 15 Minuten backen, sie sollen zum einen
schon stabil genug sein, dass sie beim Stürzen die Form behalten,
andererseits aber noch einen weichen Kern haben. Ist man sich nicht
sicher, kann man einen Test-Muffin naschen … Sind die Muffins fertig,
aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form
stürzen.

Wenn die Schoko-Minis vollständig ausgekühlt sind, für die Deko die
weiße Schokolade in Stücke brechen und in eine kleine Metallschüssel
geben, über dem Wasserbad schmelzen. Die Minis mit der Schokolade
überziehen und mit den Pistazien bestreuen.

Schokokuchen: Aus dem Teig lässt sich ebenso gut ein flacher Kuchen
backen. Dazu legt man den Boden einer Springform (etwa 26 cm
Durchmesser) mit Backpapier aus, buttert den Rand der Form und füllt
den Teig hinein. Im Ofen (Hitze wie oben, Mitte) 22-25 Minuten backen.
Der Kuchen ist fertig, wenn sich die Mitte noch minimal weich und
puddingartig anfühlt. Noch warm mit Schlagsahne, Vanilleeis oder -sauce
und frischen Früchten servieren.

*Eva: Ich habe kein Mini-Muffinblech und habe daher die Variante mit
der 26er Springform gebacken; daraus habe ich dann Würfel geschnitten
(der ‚Verschnitt‘ wurde gleich verzehrt!)

=====

7 Gedanken zu „Schoko-Minis von Nicole Stich

  1. Petra

    Die sehen sehr gut aus. Ich habe ihr Buch auch, aber momentan nicht viel Zeit darin zu schmöckern oder was nachzumachen. Aber schön in den Blogs davon zu lesen.
    Viele Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.