Deichrunners Powerriegel

Unsere Powerriegel sind nicht nur für Läufer wie beispielsweise sie, sie  und ihn geeignet, sondern sicherlich auch für Geocacher wie sie und diese Beiden, aber vielleicht auch für Kletterer und gelegentliche Wanderer ….wer weiß, vielleicht hat ja der eine oder andere von ihnen auch Lust auf lecker schmeckenden Power-Proviant, bei dem man (Frau) genau weiß, was drin ist und der – garantiert – verbrauchte Energie schnell wieder zurückbringt.

Powerriegel

Powerriegel_nah

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Deichrunners Powerriegel
Kategorien: Nüsse, Saaten, Trockenfrüchte, Honig
Menge: 30 Riegel

Zutaten

1/2 Tasse   Kokosraspel
1 Tasse   Rosinen
3/4 Tasse   Aprikosen
2 1/4 Tassen   Kernige Haferflocken
1/2 Tasse   Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse   Kürbiskerne
1/4 Tasse   Sesam
1 Tasse   Erdnüsse, ungesalzen
1 Tasse   Honig (oder brauner Zucker) *
1/2 Tasse   Öl
1 Essl.   Zimt

Quelle

  stark modifiziert nach einem Rezept aus Chefkoch
  Erfasst *RK* 24.09.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten – außer Honig, Öl und Zimt – in einer großen Schüssel
vermischen (Aprikosen, Erdnüsse und Kürbiskerne ein wenig
kleinschneiden).

Honig, Öl und Zimt in einem Topf kurz aufkochen lassen und dann zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und gut vermischen.

Backblech oder Fettpfanne mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen.

Im Backofen mit Ober- und Unterhitze auf der mittleren Einschubleiste bei 120°C 60 Minuten backen.

Nach dem Backen nicht länger als 1 Stunde auskühlen lassen und dann
in die gewünschte Größe schneiden (wartet man länger, lässt sich die
Masse nicht mehr gut schneiden und zerbricht leicht)

Man kann mit den Zutaten frei variieren; z.B. Schokostücke zufügen oder Cranberries oder Pistazien

*Eva: Honig

=====

 

14 Gedanken zu „Deichrunners Powerriegel

  1. lamiacucina

    Der beste Riegel ist Hunger. Der trägt einem beim Wandern Richtung nächstes Gasthaus. Ein satter Magen nicht. Aber da ich meine Energie eher beim bloggen als beim wandern verbrauche, nehm ich mir davon gerne einen, oder zwei…oder besser gleich alle.

    Antworten
  2. Petra

    Oh schön, meine Jungs haben dieser Tage nach unseren Müsli-Riegeln gefragt, da werde ich mal deine machen, aber ohne Kokos.
    So eine Knabberei ist immer super und deine vielen Kerne gefallen mir sehr gut!
    Viele Grüße

    Antworten
  3. Barbara

    Die Riegel gefallen mir auch sehr gut – auch mit Kokos! 🙂
    Ich finde, die kann man auch mal zuhause essen als kleine Zwischenmahlzeit.
    Wie lange halten die sich denn ungefähr?

    Antworten
  4. Eva

    @lamiacucina: ans Gasthaus hab‘ ich nicht gedacht; ein zünftiger Wanderer vespert doch an der frischen Luft?!
    @ all: klar schmecken die auch ohne Sport oder mit weniger Sport
    @rike, Marlene, Petra: da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt; Kokos kann man weglassen und gegen alles Mögliche (wie auch unten im Rezept vermerkt) ersetzen
    @Barbara: ich habe sie auch zum ersten Mal gemacht und habe sie jetzt in einer geschlossenen Dose mit Backpapier zwischen den einzelnen Lagen – ich denke, dass die sehr lange halten!

    Antworten
  5. équilibriste

    Hi Eva,
    würde gern die Nährwert-Analyse von den Powerriegeln bei mir ins Blog stellen (und natürlich auf’s Rezept bei dir verlinken!)
    Kann ich dafür deine tollen Bilder haben, bitte?
    lg, nicole

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.