Maracuja-Milchreis-Tarte mit karamellisiertem Rohrzucker

Bei ihm wurde heute ein wunderbarer Risotto al rosmarino e Taleggio gekocht, den ich mit Sicherheit in Kürze nachkochen werde.

Als bekennende Risotto-Liebhaberin habe ich heute auch etwas mit Risottoreis zubereitet, aber ich habe mich da auf – für mich – ganz neues Terrain begeben, denn ich habe eine süße Tarte mit Risottoreis zubereitet.

Herr D. kannte dies noch aus Kindheitstagen, wo er in Köln nach der Schule beim Bäcker mit Vorliebe Reiskuchen gekauft hat – zwar nicht in Tarteform und mit Maracuja und Kokosmilch verfeinert, aber als Blechkuchen. Er war begeistert von dieser Erinnerung an die Schulzeit; mir hat die Tarte auch geschmeckt, wenngleich ich geschmacklich auf etwas ganz anderes eingestellt war.

Sie schmeckt am besten noch lauwarm, ist in schmalen Stücken auch gut als Dessert geeignet, wozu man dann gerne eine Kugel Vanilleeis reichen kann.

Milchreistarte_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Maracuja-Milchreis-Tarte
Kategorien: Kuchen, Mürbeteig, Milchreis, Maracuja
Menge: 24 Er Tarteform

Zutaten

H FÜR DEN MÜRBETEIG
120 Gramm   Kalte Butter
250 Gramm   Weizenmehl (Type 405)*
100 Gramm   Puderzucker
1 Teel.   Abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Pack.   Vanillezucker
      Salz
1     Ei (Gr. M)
H FÜR DEN BELAG
1 Essl.   Butter
150 Gramm   Rundkornreis (z.B. Risottoreis)
200 Gramm   Maracujamark oder
200 ml   Maracujasaft
200 ml   Kokosmilch
120 Gramm   Zucker
1     Vanilleschote; das Mark
200 Gramm   Frischkäse
2     Eier (Gr. M)
2 Essl.   Feiner Rohrzucker
H AUSSERDEM
      Mehl für die Arbeitsfläche
      Getrocknete Hülsenfrüchtezum Blindbacken (z. B.
      — Linsen oder Bohnen)
50 Gramm   Aprikosenkonfitüre

Quelle

  nach
  Backen – Braten – Garen aus dem
  Zabert/Sandmann Verlag
  Erfasst *RK* 26.08.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Für den Mürbeteig die Butter in kleine Würfel schneiden. Mehl,
Puderzucker, Zitronenschale, Vanillezucker und 1 Prise Salz mischen.
Die Mischung mit den Butterwürfeln in der Küchenmaschine rasch
verkneten. Das Ei unterkneten und den Teig in Frischhaltefolie
gewickelt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. **

2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und die
Tarteform damit auskleiden. Im Kühlschrank 15 Minuten ruhen lassen.

3. Den Teig mit Backpapier belegen, mit den Hülsenfrüchten
beschweren und im Backofen bei 180 °C Unter-/Oberhitze auf der 2.
Einschubebene von unten 15 bis 20 Minuten blindbacken. Das Backpapier
mit den Hülsenfrüchten entfernen. Die Konfitüre erhitzen, den Teigboden
damit bestreichen und beiseitestellen.

4. Für den Belag die Butter in einem Topf erhitzen und den Reis
darin andünsten. Das Maracujamark(oder den Maracujasaft) und die
Kokosmilch verrühren. Den Reis mit einem Drittel der Flüssigkeit
ablöschen und unter Rühren etwas einkochen lassen.

5. Den Zucker und das Vanillemark hinzufügen. Nach und nach die
restliche Flüssigkeit unterrühren und den Reis etwa 20 Minuten köcheln
lassen. Vom Herd nehmen und den Milchreis etwas abkühlen lassen.

6. Den Frischkäse und die Eier unter den Reis rühren. Die Masse auf
dem vorgebackenen Teig verteilen und glatt streichen. Die Tarte im
Backofen bei 150 °C Ober-/Unterhitze auf der 2. Einschubebene von unten
20 bis 25 Minuten backen.

7. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen. Den Rohrzucker gleichmäßig
auf die Tarte streuen und mit dem Flambierbrenner karamellisieren.
Leicht abkühlen lassen, mit einem Sägemesser vorsichtig in Stücke
schneiden und servieren.

*Eva: 550er Mehl

** Eva: Mürbeteig mit Kenwood Foodprocessor gemacht = Das Mehl und
die anderen trockenen Zutaten in den Foodprocessor geben und pulsierend
mischen. Nun die eiskalte Butter in Flöckchen zugeben und mixen, bis
eine grießartige Konsistenz erreicht ist. Ei (und evtl. andere
angegebene Flüssigkeit) zugeben und nur so lange mixen, bis der Teig
anfängt, zusammenzukommen. Dann auf die Arbeitsfläche geben und ganz
kurz und vorsichtig zu einem Ball zusammenkneten. Flach drücken, in
Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank
stellen.

=====

 

7 Gedanken zu „Maracuja-Milchreis-Tarte mit karamellisiertem Rohrzucker

  1. mipi

    Tarte mit Milchreis: Tolle Idee. Es sieht wirklich sehr lecker aus (insbesondere der karamelisierte Rohrzucker – fast ein bisschen wie bei Crema Catalana). Anstelle von Maracuja könnte ich mir auch sehr gut Orange oder Zitrone vorstellen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.