Haferflocken-Kürbiskern-Hanfnuss-Brötchen

Von Hanfnüssen als Zutat beim Brot und Brötchen backen lasen meine Freundin – eine ebenfalls begeisterte Hobbybäckerin – und ich vor einiger Zeit zum ersten Mal bei ihr und bei ihr; wir fanden das Thema sehr interessant, lasen uns mal ein bisschen durchs WWW, suchten dann nach einer Bezugsquelle und als wir  endlich fündig geworden waren, wurde bestellt und damit gebacken.

Der Geschmack der Hanfnüsse hat mir gut gefallen und so gibt es bei uns inzwischen mehrere Backwaren, bei denen ich Hanfnüsse beifüge.
Sie hat dieser Tage erst wieder ein Hanfbrot gebacken, das ich mir sofort auf die Nachbackliste gesetzt habe und hat mich damit inspiriert auch wieder mal mit Hanfnüssen zu backen.

Da ich noch nicht so lange selbst backe, dass ich mir eigene Rezepte ausdenken kann, bin ich sehr froh, dass es da einen lieben Menschen gibt, der mich immer an seinen Ideen teilhaben lässt; es macht viel Spaß jemanden zu kennen, mit dem man sein Hobby so ganz und gar teilen kann.

Hanfnuss_brtchen1a

Hanfnuss_brtchen2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Haferflocken-Kürbiskern-Hanfnuss-Brötchen
Kategorien: Brötchen, Hanfnuss, Haferflocken, Kürbiskerne
Menge: 10 Brötchen

Zutaten

H SAATEN
50 Gramm   Kürbiskerne
20 Gramm   Hanfnüsse  (oder Sesam)*
80 Gramm   Haferflocken grob
180 ml   Wasser warm
H VORTEIG
50 Gramm   Weizenmehl 550
50 Gramm   Einkorn (od. Dinkel VK) **
50 Gramm   Kamut
100 ml   Wasser
15 Gramm   Hefe
H HAUPTTEIG
200 Gramm   Weizenmehl 550
80 Gramm   Roggen 1150
60 ml   Buttermilch, ca. (od. Wasser)***
10 Gramm   Salz
3 Gramm   Backmalz
1 Essl.   Hanföl oder Kürbiskernöl ****

Quelle

  Rezept von Marla21 – Chefkoch Userin
  Erfasst *RK* 09.07.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kürbiskerne, Hanfnüsse und Haferflocken in Wasser einweichen und ca. 30 – 40 Minuten stehen lassen.

Aus den Zutaten des Vorteigs einen Teig herstellen und diesen
abgedeckt 30 – 40 Minuten ruhen lassen (kann aber auch etwas länger
stehen).

Nun die weiteren Zutaten in eine Rührschüssel geben, Saaten und
Vorteig ebenfalls dazu und alles ca 7 Minuten mit der Küchenmaschine
kneten lassen.

Dann den Teig 20 Minuten ruhen lassen, danach Brötchen schleifen und diese wiederum 10 Minuten ruhen lassen (Zwischengare).

Die Brötchen mit der Hand leicht flachdrücken und aufrollen,
länglich formen und auf dem Backblech – abgedeckt – 30 Minuten gehen
lassen.

Die Brötchen vor dem Einschießen 3* schräg einschneiden, Oberfläche
leicht anfeuchten und nach Belieben mit Haferflocken und Hanfnüssen
bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 230 Grad ca. 20 Minuten backen.

Schwaden vor dem Einschießen und direkt, wenn die Brötchen im Ofen
sind, noch einmal; nach ca. 5 Minuten Backzeit den Ofen kurz öffnen und
die Schwaden ablassen.

* Eva: Hanfnüsse
** Eva: Einkorn
*** Eva: Buttermilch
**** Eva: Hanföl

Die Brötchen schmecken schön nussig durch die Hanfnüsse und Kürbiskerne sowie dem Hanföl und haben eine kräftige Kruste.

=====

4 Gedanken zu „Haferflocken-Kürbiskern-Hanfnuss-Brötchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.