Conchiglie Ripiene

Heute stand uns der Sinn nach fleischlos und Teigwaren, so kamen uns die Conchiglie Ripiene gerade recht.

In unserem beschaulichen Ort würde ich diese speziellen Teigwaren natürlich nicht bekommen, aber wir fahren für solche speziellen Dinge alle paar Wochen zu unserem Lieblingsitaliener, der neben vielen anderen Leckereien Teigwaren in allen Formen, Farben und Größen hat.

Ein bisschen Schnippelarbeit war gefordert, aber dann war das heutige Essen schnell zubereitet und wir beide vom Ergebnis begeistert – kein Murks heute, sondern zum Nachkochen sehr zu empfehlen.



Nudel_roh_4

Nudel_fertig_3

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Conchiglie Ripiene
Kategorien: Teigwaren, Gemüse, Backofen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

80 Gramm   Kohlrabi
1/4     Rote Paprikaschote
1 Essl.   Olivenöl
100 Gramm   Mozzarella di bufala
1 Essl.   Pinienkerne
1 Bund   Schnittlauch
50 Gramm   Geriebenen Parmesan
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
1 Pack.   Conchiglie (ca. 12 Stück)
1     Karotte
1 Stange   Lauch
1 Stange   Stangensellerie
1 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Tomatenpüree
200 ml   Tomatensauce (Fertigprodukt)*
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Arte Culinaria (Miele CH)
  Erfasst *RK* 23.07.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kohlrabi und Paprikaschote sehr klein würfeln und in Olivenöl dünsten; auskühlen lassen.

Mozzarella in kleine Würfel schneiden, Pinienkerne ohne Fett in
einer Bratpfanne rösten; Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
Parmesan mit allen anderen Zutaten gründlich mischen und die Masse
würzen.

Karotte, Lauch, Stangensellerie fein würfeln und in Olivenöl
andünsten, Tomatenpüree und Tomatensauce beifügen, mischen und gut
durchkochen; würzen und in eine gebutterte Gratinform verteilen.

Conchiglie in Salzwasser al dente kochen, kalt abschrecken und
auskühlen lassen; mit der Füllung (Kohlrabi, Pinienkerne etc) füllen
und auf die Tomatensauce setzen und im Backofen gratinieren.

200°C Ober-/Unterhitze 10 – 12 Minuten gratinieren; auf 2. Einschubleiste von unten

*Eva: Flaschentomaten aus der Dose püriert

=====

 

9 Gedanken zu „Conchiglie Ripiene

  1. Petra

    Ich habe das mit einer anderen Füllung mal mit ungekochten Nudeln gemacht. Hatte ich vom Crockyblog und Nysa hat es nachgemacht. Ungefüllt sind die Muschelnudeln viel leichter zu füllen, finde ich. Die Tomatensoße muß dann aber sehr dünn sein. Kohlrabi in der Füllung finde ich interessant.
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.