Rhabarber-Orangen-Tarte

Sie  sprach aus, was mir dieses Jahr genau so ergeht – auch ich komme am Rhabarber kaum vorbei und bevor seine Zeit abgelaufen ist, musste ich aus meinem gerade erst erstandenen Buch noch die Orangen-Rhabarber-Tarte nachbacken und so reihe ich mich ein wenig ins Kuchenbuffet des Blog-Wochenendes hier und auch da ein.

Rhabarberorangentarte_ganz

Rhabarberorangentarte

Diese Tarte schmeckt durch den Abrieb von zwei Orangen und dem Orangenlikör in Verbindung mit dem leicht herben Rhabarber wunderbar frisch. Und auch heute – am zweiten Tag – schmeckte sie noch hervorragend – sehr zu empfehlen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhabarber-Orangen-Tarte
Kategorien: Mürbeteig, Rhabarber, Orangenabrieb
Menge: 1 Form 24*24 cm oder 26 cm rund

Zutaten

300 Gramm   Mürbeteig mit Mandeln (Rezept siehe unten)
1 kg   Rhabarber
2     Bio – Orangen (Abrieb )
450 Gramm   Zucker
125 Gramm   Weiche Butter
150 Gramm   Gemahlene Mandeln
20 Gramm   Mehl
3     Eier
20 ml   Grand Marnier
      Puderzucker

Quelle

  aus "Eric Kayser – Göttliche Tartes"
  60 süße und pikante Variationen
  Erfasst *RK* 01.06.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Am Vorabend:

Den Teig zubereiten. In Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen.

Am Tag darauf:

Den Rhabarber waschen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Orangenschalen vorsichtig abreiben.

1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Den Rhabarber sowie 300 g Zucker
dazugeben und aufkochen lassen. Den Rhabarber in einem Sieb 30 Minuten
abtropfen lassen.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

In einer Schüssel die Butter schaumig rühren. 150 g Zucker,
gemahlene Mandeln und Mehl zugeben, dann nach und nach die Eier
unterrühren. Zu einem homogenen Teig verrühren. Geriebene
Orangenschalen und Grand Marnier zugeben.

Den Teig in die Form geben.* Mit Rhabarber belegen und die Masse darüber verteilen. 30 Minuten backen.

Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben; kalt servieren.

*Anmerkung Eva: Teig bei 180 °C 15 Minuten blindgebacken mit Unterhitze. Nicht mit Puderzucker bestäubt.

Sehr leckere Tarte mit angenehmer Säure, harmonisch ergänzt durch den Orangenabrieb und den Orangenlikör

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mürbeteig mit Mandeln
Kategorien: Mürbeteig, Süß
Menge: 1 Teig (für 3 Formen 24*24 cm oder 26 cm rund)*

Zutaten

300 Gramm   Butter, weich
60 Gramm   Zucker
125 Gramm   Puderzucker
60 Gramm   Gemahlene Mandeln
5 Gramm   Salz
2     Eier
500 Gramm   Mehl

Quelle

  aus "Eric Kayser – Göttliche Tartes"
  60 süße und pikante Variationen
  Erfasst *RK* 01.06.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Am Vorabend:

Die Butter in der Küchenmaschine schaumig rühren. Zucker, Puderzucker, Mandeln und Salz zugeben.

Nach und nach die Eier unterrühren, das Mehl hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Teig in 3 Teile aufteilen; 2 Portionen flach in Frischhaltefolie
einwickeln und einfrieren, die andere Portion zu einer Kugel formen, in
Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Anmerkung von Eric Kayser zu den eingefrorenen Teigen: Vor der
Weiterverarbeitung den Teig am Vorabend aus dem Gefrierfach nehmen, im
Kühlschrank langsam auftauen und vor der Zubereitung 15 Minuten bei
Zimmertemperatur ruhen lassen.

* Anmerkung Eva: Teig reicht nicht für 3, sondern nur für 2 Tartes (es wird dann evtl noch ein kleiner Rest übrig bleiben)

=====

4 Gedanken zu „Rhabarber-Orangen-Tarte

  1. Eva

    @Dandu: da bist du leider zu spät dran – Herr Deichrunner hat unverschämt ‚zugeschlagen‘ und es ist schon alles ratzeputz aufgegessen 🙁

    Antworten
  2. Ursula

    Das selbe Rezept habe ich am 12. Mai gebloggt unter Rhabarberkuchen mit Orange. Ich habe die französische Ausgabe des Buches seit 2 Jahren. Das Blindbacken habe ich nicht gemacht, dadurch wird natürlich der Teig krosser. Ich habe auch festgestellt,dass die Mengenangaben nicht immer stimmen. Aber der Kuchen ist genial…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.