Birne und Pecorinokäse in Filoteig gebacken

Bereits vor meinem Blogstart habe ich fleissig in den einzelnen Blogs gelesen und schon da war für mich klar, dass ich so etwas in der Art unbedingt einmal testen wollte; aber nicht nur Franz hat diesen Filoteig zu einem herrlichen Dessert verarbeitet, zwei Tage zuvor hatte Ilka damit dies hier gezaubert.

Aber woher nehmen und nicht stehlen…das war die gute Frage, denn hier in unserem Ort und auch in der Nachbarschaft war kein Filoteig zu bekommen; also musste ich geduldig den nächsten Hamburg-Besuch abwarten, wo ich dann vor kurzem endlich bei einem türkischen Händler fündig wurde.

Der Teig war jetzt im Haus, aber welches der vielen Filorezepte, die im Netz herumgeistern, wollte ich ausprobieren? Wieder wurde ich von einfachköstlich inspiriert, denn Franz hat dieser Tage schon mehrfach ein Rezept aus La Cucina Italiana verblogt, so dass ich neugierig wurde und mein Exemplar nochmals gründlicher studiert und dort doch tatsächlich auch ein Rezept für Filoteig gefunden habe und schon war die Entscheidung gefallen.

Birne_und_pecorinokse_in_filoteig_g

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Birne und Pecorinokäse in Filoteig gebacken
Filoteig, Pecorino, Birne, Vorspeise
4 Portionen

Zutaten

                   Filoteig nach Bedarf (man rechnet
                   2 Beutelchen/Person)
    100     Gramm  Birne**   
    100     Gramm  Süßer Pecorinokäse*
     20     Gramm  Butter
                   Getrocknete Feigen
                   Walnüsse
                   Honig
                   Pfeffer

Quelle

            modifiziert nach
            "La Cucina Italiana" – Heft 3/2008
            — Erfasst *RK* 25.05.2008 von
            — Eva Ohrem

Zubereitung

Den Filoteig ausbreiten und in acht ca. 10*10 cm große Stücke
schneiden. Jeweils 2 Teigstücke sternförmig aufeinander legen
und mit einem Tuch abdecken, damit der Teig nicht austrocknet.

Die Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine
Stücke schneiden. Den Pecorino ebenfalls in kleine Würfel
schneiden.
Je einen guten Teelöffel Birne und Pecorinokäse mittig auf den
vorbereiteten Teigsternen plazieren, ganz wenig Pfeffer
darübergeben.

Alle Ecken zu einem Beutel zusammendrücken. Die Teigenden dafür
evtl. mit etwas Wasser befeuchten, sodass sie besser kleben.

Die Butter in eine ofenfeste Form geben, schmelzen lassen
und die acht Filoteigbeutelchen mit einigem Abstand in
die Form geben; die Teigbeutelchen ein wenig mit der
Butter aus der Form einpinseln.

In den auf 170° vorgeheizten Ofen schieben. Sie sind fertig,
wenn der Teig leicht braun ist.

Die Teigbeutelchen mit den Feigen und Walnüssen auf einem
warmen Teller anrichten. Mit etwas Honig beträufeln
und sofort servieren.

*  Eva: habe keinen süßen Pecorinokäse bekommen, daher habe
ich ganz wenig Honig über den Pecorino geträufelt
** Eva: Williams Christ Birnen aus der Dose

=====

Sehr empfehlenswerte, blitzschnell zubereitete Vorspeise; man
könnte es aber eventuell auch als Dessert reichen.

5 Gedanken zu „Birne und Pecorinokäse in Filoteig gebacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.