Baguette

Von Kaffee und Kuchen alleine lässt es sich bekanntlich nicht leben und da wir ja den Tag draußen verbringen wollten, wurde abends gegrillt; zu Fleisch und Würstchen gab es selbstgemachtes Baguette, italienische Butter  und Linsensalat .

Baguette_rezept_mit_vorteig_poulich

Das Rezept für das Baguette habe ich aus diesem Fachbuch; mit dem Teig musste ich recht kämpfen, da er alles andere als fest war und auch beim Einschneiden sieht man genau, dass ich noch ziemlich in den Anfängen stecke, was das Brot backen anbelangt – geschmacklich war es aber sehr gut.

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Baguette Rezept mit Vorteig (Pouliche)
Brot, Frankreich
2 Baguettes

Zutaten

=========================== POULICHE ===========================
    250     Gramm  Weizenmehl Type 812
    250     Gramm  Wasser (kalt)
      5     Gramm  Frischhefe

======================= ENDGÜLTIGER TEIG =======================
    505     Gramm  Vorteig (Pouliche)
    250     Gramm  Weizenmehl Type 550
    100        ml  Wasser
     10     Gramm  Salz

Quelle

            modifiziert nach:
            Albrecht/Ehrlinger/Schild/Welskop – Fachkunde Bäcker/
            Bäckerin
            — Erfasst *RK* 10.05.2008 von
            — Eva Ohrem

Zubereitung

Für den Pouliche (Vorteig) alle Zutaten zu einer homogenen Masse
verrühren. Abgedeckt 8 – 10  Stunden kühl (Eva: Kühlschrank) stehen
lassen.

Danach alle Zutaten 7 – 8 Minuten auf Stufe 2 (Eva: Kenwood)kneten;
nach der halben Knetzeit das Salz dazugeben.

30 Minuten abgedeckt gehen lassen, dann einmal stretch& fold, dann
weitere 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 2 Stücke à etwa 420 g teilen. Die Stücke grob länglich
formen und abgedeckt 30 Minuten entspannen lassen, dann zu Baguettes
formen.

In einer Baguetteform oder in bemehlten Couches abgedeckt ca. 40
Minuten gehen lassen.

Die Brote jeweils 4 mal überlappend einschneiden.

Backofen (Eva: Miwe) auf 230 Grad vorgeheizen. Baguettes in den Ofen,
1 Minute ohne Schwaden backen; dann Programm starten (jetzt schwadet
der Ofen 5 sec)und 13 Minuten backen, dann nochmals 12 Minuten auf
220 Grad ohne Schwaden backen; 5 Minuten vor Backende die Tür kurz
öffnen, um die Schwaden abzulassen.

Baguettes mit knackiger Kruste, angenehm säuerlicher, herzhafter
Geschmack.

=====

8 Gedanken zu „Baguette

  1. Eva

    @lamiacucina:bedeutet das, dass Frau L. auch stickt??? – Ich werde wohl nur meine schon gestickten Bilder als Fotogalerie oder so einstellen; bin aber natürlich für jede Frage offen (denn auch bei mir war das Sticken einige Jahre eine richtige Sucht)

    Antworten
  2. lamiacucina

    Ja, seit ich koche 🙂 Bei der „Tuorta da nusch engiadinaisa“ hatte ich mal eine Arbeit abgebildet. Ist aber alles konventionelle Bündner Stickerei, die aber hinten ebenso perfekt aussehen muss wie vorne.

    Antworten
  3. Eva

    Oh schön – diese Bündner Stickerei! Ja, das stimmt: bei guten Stickerinnen sieht die Arbeit hinten ebenso perfekt aus wie vorne – zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diese Kunst nicht beherrsche und daher keine Tischdecken o.a. sticke, sondern nur Bilder, die gerahmt werden (dann sieht keiner mehr, wie es hinten aussieht). Ich habe mal ein ungerahmtes Stickbild von mir bei meinem Autorenprofil abgelegt (dann kann Frau L. mal gucken:-)), bis ich meine Bilder alle fotografiert und eingestellt habe (da ist das Problem nämlich noch, dass sich das Rahmenglas beim Fotografieren so spiegelt und man dann wenig erkennen kann….da fehlt mir noch eine Lösung für!)

    Antworten
  4. Eva

    @ Heidi: ja, wirklich nur 5 g. – Da gibt’s eine geniale Löffelwaage, damit kann man die kleinsten Mengen perfekt abwiegen – möchte ich nicht mehr missen, seit ich Brot backe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.